Herzogin Catherine + Kronprinzessin Mary: Danke für deine Hilfe!

Eine bessere Lehrerin als Mary von Dänemark könnte sich Englands Neu-Royal Catherine nicht wünschen. Schon in der ersten Lehrstunde stimmte die Chemie

Die Herzogin von Cambridge bei ihrem Besuch in Dänemark zu beobachten ist geradezu rührend.

So selbstbewusst Catherine sonst auch auftritt - hier im Unicef-Quartier von Kopenhagen wirkt sie fast schüchtern. Immer wieder wandert ihr Blick zur dänischen Kronprinzessin Mary, die zwei Plätze weiter am Tisch sitzt. Optisch ist Mary heute zurückhaltender als ihre "Kollegin" aus England: Sie trägt einen dunkelblauen Blazermantel, Catherine ein helles Rot. Doch Marys sicheres Auftreten und der Smalltalk, den sie aus dem Effeff beherrscht, beeindrucken Catherine offenbar sehr. Immer wieder sucht sie die Nähe der Gastgeberin, spricht mit ihr, lacht mit ihr.

Fast schon Freundinnen: Herzogin Catherine und Prinzessin Mary verstehen sich beim Besuch im UNICEF-Quartier in Kopenhagen bestens.

Was für ein schöner Anblick! Zwei ehemalige Bürgerliche, jetzt Prinzessinnen, aus denen beinahe schon Freundinnen geworden sind. Und die sich optisch verblüffend ähneln. Catherine, 29, könnte sich keine bessere Lehrerin wünschen als die zehn Jahre ältere Mary, die in Dänemark schon geschafft hat, was sie selbst noch meistern muss: ihrem Mann einen Thronfolger schenken, Familie und königliche Pflichten unter einen Hut kriegen, sich ein eigenes Profil erarbeiten.

Zufall ist es sicher nicht, dass Catherine und ihr Ehemann William, 29, ausgerechnet Mary und deren Mann Prinz Frederik, 43, gebeten haben, ihre Unicef- Aktion für Afrika zu unterstützen. Aus diesem Grund sitzt man in Kopenhagen zusammen. Das "meeting of minds" sei der ausdrückliche Wunsch des britischen Paars gewesen, so ein Sprecher der beiden. Natürlich war es ein wesentliches Argument, dass sich beide Paare schon länger für notleidende Menschen in Afrika einsetzen. Für Mary, die Australierin mit englischen Wurzeln, und Frederik spricht aber vor allem, dass sie seit ihrer Hochzeit vor sieben Jahren zum modernsten Royal Couple in Europa avanciert sind. Cool, attraktiv und beliebt.

Formvollendet absolvieren Mary und Frederik offizielle Termine. Unprätentiös bringen sie ihren Ältesten zur öffentlichen Schule. Und wenige Monate nach der Geburt der Zwillinge gingen sie im Januar auf Kreuzfahrt - ohne die Babys, die gut behütet bei der Nanny blieben. Wenn Mary Sehnsucht nach der Heimat hat, fliegt sie auch mal spontan um die halbe Welt oder lädt Jugendfreundinnen in den Palast ein. Anfangs gab es noch Kritik, weil sie als "luxussüchtig" galt. Doch inzwischen bewundern die Dänen die ehemalige Juristin, die sich anpasste, ohne sich selbst zu verlieren. So wie es offenbar auch Catherine plant.

Royals

Königs bei der Arbeit 2011

25. Dezember 2011: Die britische Königsfamilie besucht den Weihnachtsgottesdienst in der "St Mary Magdalene Church". 

Herzogin
25. Dezember 2011: Auch Mike Tindall und Zara Phillips sind mit dabei.
25. Dezember 2011: Die Queen bekommt von einem kleinen Fan Blumen geschenkt.
24. Dezember 2011: Queen Elizabeth hält die traditionelle Weihnachtsansprache.

208

Gipfeltreffen: Mary und Frederik mit Catherine und William im Unicef-Lager von Kopenhagen.Das Thema der vier dort: Hilfslieferungen für die hungernden Menschen in Ostafrika.

Dass sie mit William eine Familie gründen will, ist klar. Nachdem sie in Kopenhagen nun auffällig häufig die Hand auf ihren Bauch legte und partout keine Erdnussbutter essen wollte, überschlug sich die britische Presse mit Spekulationen, Catherine könne bereits schwanger sein. Hintergrund: Da Erdnüsse Allergien auslösen können, verzichten viele Frauen während der Schwangerschaft auf diesen Genuss.

Ein royales Baby schon im nächsten Jahr wäre für viele eine wunderbare Nachricht, doch ganz so schnell wird es wohl aus mehreren Gründen nicht gehen. Erstens, weil 2012 ganz im Zeichen des 60-jährigen Thronjubiläums der Queen stehen soll. Zweitens, weil William bis 2013 als Pilot der Royal Air Force in Wales stationiert sein wird und erst danach mit Catherine in eine größere Wohnung in Kensington Palace ziehen kann. Noch wird Apartment 1A, einst Wohnsitz von Prinzessin Margaret, für rund eine Million Euro renoviert. Um sich über solche und andere delikate Themen auszutauschen, braucht Catherine eine Vertraute, die die Klippen des königlichen Lebens kennt und bereits gelernt hat, sie zu umschiffen. Eine Frau wie Prinzessin Mary. Schöner kann eine Freundschaft kaum beginnen. Tatjana Detloff Mitarbeit: Roland Rödermund

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals