VG-Wort Pixel

Durek Verrett "Märtha und ich sind definitiv Seelenverwandte"

Durek Verrett und Prinzessin Märtha Louise
Durek Verrett und Prinzessin Märtha Louise
© Getty Images
Schamane Durek Verrett sprach mit GALA über seine Herzensdame Prinzessin Märtha Louise von Norwegen, über Ehepläne, den Nachwuchs und seine Rolle als Bonus-Papa.

Schon fast zwei Jahre ist es her, dass Prinzessin Märtha Louise ihre norwegischen Landsleute – und ihre Eltern, das Königspaar – mit ihrem neuen Freund Durek Verrett überraschte. Stars wie Gwyneth Paltrow und Selma Blair lieben den US-Amerikaner, lassen ihre Seele von dem Schamanen (so seine Job-Bezeichnung) streicheln. Tipps für spirituelle Auszeiten vermittelt er nicht nur in Einzelsitzungen, sondern auch in seinem Buch "Spirit Hacking".

Durek Verrett: Die Ehe mit einer Prinzessin sei vorbestimmt gewesen

Was viele Skeptiker erstaunt: Durek Verretts Liebe zu Märtha erweist sich als stabil. Dafür hat er im GALA-Interview eine einfache Erklärung: Diese Beziehung sei vorherbestimmt. "Meine Mutter sagte mir schon, als ich klein war, dass ich eine Prinzessin von Norwegen heiraten würde." Er habe sich damals allerdings mehr fürs Skateboarden und für Rock'n'Roll interessiert. Später sei er bei anderen Hellsehern gewesen – und alle hätten ihm das Gleiche prophezeit.

Demnächst soll sich Mamas Vision bewahrheiten.

Märtha und ich sind definitiv Seelenverwandte und wir denken, dass die Ehe uns noch enger miteinander verbinden wird. Ich bin sehr glücklich, dass sie mich so liebt, wie ich sie liebe.
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

In Norwegen, seinem gelobten Land, hat Durek Verrett sich schnell eingelebt. Zum Beispiel geht er dort gern reiten. Überhaupt wolle er künftig viel Zeit in Skandinavien verbringen. "Ich liebe Norwegen. Auch König Harald und Königin Sonja sind da, und es ist wichtig für mich, allen, der Familie und auch den Kindern, nahe zu sein", sagt er zu GALA. Klingt sehr harmonisch.

Durek hat mit Märtha über Nachwuchspläne gesprochen

Ist denn vielleicht noch eigener Nachwuchs geplant? Über Kinder hätten Märtha und er tatsächlich gesprochen, sagt Durek Verrett, "aber mir wurde klar, dass ich meine ganze Zeit mit den Mädchen verbringen möchte, die ich als Bonus-Töchter bekommen habe. Und mit Märtha." Wie es aussieht, haben Maud Angelica, 17, Leah Isadora, 15, und Emma Tallulah, 12, in Durek einen echten Ersatz-Papa gefunden.

Seine Unterstützung ist umso wichtiger geworden, seit der Vater der Mädchen, Ari Behn, um Weihnachten 2019 verstarb. Ein schwerer Verlust, von dem Durek Verrett die drei abzulenken versucht. Auf TikTok ist er mit ihnen aktiv, und bei Instagram freut er sich öffentlich über sie: "Euch alle in meinem Leben zu haben ist das beste Geschenk überhaupt."

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken