Dänisches Königshaus bestätigt : Prinzessin Elisabeth ist tot

Am heutigen frühen Mittwochmorgen teilte das dänische Königshaus mit, dass Prinzessin Elisabeth zu Dänemark am gestrigen Dienstag, 19. Juni 2018, verstorben ist

Prinzessin Elisabeth zu Dänemark. 

Und schon wieder trauert das dänische Volk um einen Royal. Prinzessin Elisabeth sei im Alter von 83 Jahren nach längerer Krankheit im Kreise ihrer Familie entschlafen.

Prinzessin Elisabeth schlief friedlich ein

Der Hof verkündete die traurigen Nachrichten nur wenige Stunden nach ihrem Ableben: "- Gestern Abend um 18.15 Uhr schlief Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Elisabeth nach längerer Krankheit still ein. Die Prinzessin war von ihrer engsten Familie umgeben. Prinzessin Elisabeth hatte Platz 12 in der dänischen Thronfolge und lebte in den letzten Jahren auf Schloss Sorgenfri." "Danapress" berichtet, dass weitere Informationen zur Beisetzungen folgen sollen.

Königin Margrethes Trauer nimmt kein Ende

Prinzessin Elisabeth war die Cousine von  und somit die Tochter und das erstgeborene Kind von Erbprinz Knud und Erbprinzessin Caroline-Mathilde. Sie hatte zwei Brüder: Prinz Ingolf, der noch lebt, und Prinz Christian, der ebenfalls bereits gestorben ist. Elisabeth war unverheiratet und stand in der dänischen Thronfolge an zwölfter Stelle.

Mit dem Tod von Prinzessin Elisabeth muss die dänische Familie in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal von einem Familienmitglied Abschied nehmen: Im Februar dieses Jahres verstarb , Ehemann von Königin Margrethe II. 

Prinz Frederik

Verdrängt er Margrethe vom Thron?

Kronprinz Frederik und seine Mary sind bei den Dänen so beliebt wie nie. Nach dem Tod von Prinzgemahl Henrik glauben viele, es sei an der Zeit für einen Thronwechsel.
© Gala
Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema