VG-Wort Pixel

Chris O'Neill im Interview Ehrliche Worte über seine anstrengende Ehe mit Prinzessin Madeleine

Prinzessin Madeleine, Chris O'Neill
© Reuters
Prinzessin Madeleine von Schwedens Ehemann Chris O'Neill tritt nicht oft mit der Königsfamilie auf und gibt noch seltener Interviews. Jetzt hat er ganz offen darüber gesprochen, wie es ist, mit der Prinzessin verheiratet zu sein

Chris O'Neill, 43, erzählte in einem Interview mit dem schwedischen Magazin "King" von seiner Ehe mit Prinzessin Madeleine, 35.

Chris O'Neill: Kompliziertes Leben wegen Ehe mit Prinzessin Madeleine

"Ich habe die Frau meines Lebens gefunden, die Frau, die ich liebe. Aber mit einer Prinzessin verheiratet zu sein, hat seine Herausforderungen. Mein Leben ist komplizierter geworden", gestand er freimütig. Dazu gehört es, im Fokus der Medien zu stehen, und ein Promi zu sein.

"Manchmal beklage ich mich bei Madeleine"

Das passt manchmal nicht zu seinem Job. Er selbst möchte überhaupt kein Promi sein, sagte er. "Ich habe davon auch keine Vorteile in meinem Beruf. Manchmal beklage ich mich bei Madeleine darüber. Aber man lernt, damit zu leben." Madeleinea Arbeit für die World Childhood Foundation werde dagegen manchmal von den Medien nicht bemerkt, kritisiert er. 

Prinzessin Madeleine

Chris O'Neill übt Kritik

"Manchmal lese ich, dass sie sich nicht so verhält, wie man es von einer Prinzessin erwartet, und darüber rege ich mich auf. Sie agiert ab und zu absichtlich ohne ihren Titel, damit sie hinter den Kulissen agieren kann. Davon bekommt die Presse nichts mit. Warum auch? Sie gibt sich ja gerade Mühe, nicht in den Fokus der Medien zu geraten."

"Ich habe Badezimmer geputzt und Toiletten geschrubbt"

Chris O'Neill selbst arbeitet heute in der Finanzwelt, aber als Schüler arbeitete er jeden Sommer und machte alle möglichen Jobs. "Auf dem Bau, als Handwerker, als Helfer auf dem Golfplatz. Ich habe Badezimmer geputzt und Toiletten geschrubbt", erzählte er. 

lsc / mit Material von DANA Press Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken