VG-Wort Pixel

Chris O'Neill Gibt es bald den ersten Auftritt des kleinen Prinzen?

Chris O'Neill
© Dana Press
Gestern brachte Prinzessin Madeleine einen kleinen Jungen zur Welt, noch heute soll der königliche Nachwuchs der Öffentlichkeit präsentiert werden

Schweden ist in Aufruhr! Nachdem sich am Wochenende Prinz Carl Philip und seine Sofia das Jawort gaben, folgte am Montag (15. Juni) ein weiteres großes Ereignis: Prinzessin Madeleine brachte im Krankenhaus Danderyd in Stockholm einen kleinen Jungen zur Welt.

Erster Auftritt des kleinen Prinzen

Chris O'Neill, der stolze Vater, wurde am Dienstagmorgen mit einem Maxi-Cosi in Hand auf dem Weg in die Klinik gesehen. Ganz Schweden ist sich sicher; bald wird sich die kleine Familie der Öffentlichkeit präsentieren.

Welchen Namen wird der Kleine tragen?

Ein Name für den kleinen Bruder von Leonore ist noch nicht bekannt. Welchen Name sein erster Enkelsohn tragen wird, wird König Carl Gustaf höchstpersönlich verkünden, so will es die Tradition im Königshaus.

"Müde aber sehr glücklich"

Als Chris O'Neill das Krankenhaus heute Morgen verließ, erklärte der 33-jährige Vater gegenüber der schwedischen Zeitung "Expressen": "Ich bin müde, aber sehr glücklich." Als er gefragt wurde, ob der kleine Neugeborene süß sei, antwortete er nur mit "Natürlich!"

Nach der Geburt seiner Tochter Leonore in New York im vergangenen Jahr hatte der Finanzexperte auf einer Pressekonferenz noch einiges mehr über die kleine Prinzessin erzählt und stolz ihren Fußabdruck auf seinem Arm präsentiert. Aber beim zweiten Kind ist eben alles ein wenig anders ...

Jetzt können es alle natürlich kaum erwarten, einen ersten Blick auf den royalen Nachwuchs zu werfen. Wann die kleine Familie das Krankenhaus verlässt, und ob es bis dahin schon einen Namen für den Kleinen gibt, ist unklar. Pünktlich um 12 Uhr heute Mittag wurde der kleine Prinz von Schweden mit 21 Salut-Schüssen begrüßt.

Update:

Mit Töchterchen Leonore auf dem Arm ist Papa Chris auf dem Weg ins Krankenhaus zu seinem Sohn und seiner Frau.
Mit Töchterchen Leonore auf dem Arm ist Papa Chris auf dem Weg ins Krankenhaus zu seinem Sohn und seiner Frau.
© Screenshot Expressen.se

Der kleine Prinz hat neuen Besuch bekommen - diesmal von seiner großen Schwester Leonore. Um kurz nach 15 Uhr kam Chris O'Neill mit seiner Tochter auf dem Arm vor dem Krankenhaus an. Die Kleine guckte neugierig auf die Fotografen, die ihrem Vater auch einige Fragen auf Englisch stellten. Wie es sich anfühle, wieder Vater zu sein, wollte einer wissen. Es sei "großartig", so Chris. Viel Zeit widmete er dem Fragenbeantworten allerdings nicht, ihn zog es wohl zu seiner Frau und seinem Sohn.

Am Tag seiner Geburt hatte Prinzessin Madeleines Zweitgeborener bereits seine Großeltern, Königin Silvia und König Carl Gustaf kennengelernt. Prinzessin Victoria, die am Montag noch in Lettland war, versprach ebenfalls, sie wolle bald daheim sein und ihren Neffen begrüßen.

Auf ihrer Facebook-Seite bedankt sich Prinzessin Madeleine für die vielen Glückwünsche: Ihr Mann und sie seien sehr gerührt von der Liebe und Zuneigung die sie zur Geburt ihres Sohnes erfahren hätten.

lho Gala

Prinz Nicolas von Schweden


Mehr zum Thema