Chris + Madeleine: Endlich: Das ist Leonore Lilian Maria

Schwedens neue Prinzessin heißt Leonore Lilian Maria. König Carl Gustaf persönlich hat heute verraten, wie Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill ihre Tochter nennen. Zuckersüße erste Fotos gab es obendrauf. Gala.de erklärt, woher die Namen stammen

Prinzessin Leonore Lilian Maria

Vor sechs Tagen brachte Prinzessin Madeleine von Schweden ihr erstes Kind zur Welt, nun ist bekannt, wie die Kleine heißt. Wie König Carl Gustaf in einer Sondersitzung des schwedischen Kabinetts am Mittwoch (26. Februar) verkündete, wird sie Prinzessin Leonore Lilian Maria heißen.

Die stolzen Großeltern Königin Silvia und Carl Gustaf mit Prinzessin Leonore Lilian Maria

Auch Prinzessin Victoria, die Schwester von Madeleine, war bei der Verkündung in Stockholm anwesend. Der Hof veröffentlichte außerdem erste Fotos der neuen schwedischen Prinzessin. Besonders niedlich ist ein Bild, das Leonore schlafend auf dem Arm ihrer Großmutter Königin Silvia zeigt - der stolze Großvater König Carl Gustaf lächelt daneben. Ein zweites Bild zeigt das Mädchen schlummernd in eine rosafarbene Decke gewickelt. Ihr Vater Chris O'Neill hat diesen ersten Schnappschuss von ihr geschossen.

Prinzessin Victoria feiert 42. Geburtstag

Ihr Leben in Bildern

Prinzessin Victoria 
Das Bestehen der Abiturprüfung, der erste gemeinsame Auftritt mit ihrem Daniel oder auch die Geburt der Kinder Estelle und Oscar, im Video zeigen wir noch einmal die schönsten Bilder der sympathischen Schwedin.
©Gala

Prinzessin Madeleine + Christopher O'Neill

Eine New Yorker Lovestory

13. Oktober 2019  Geschwisterliebe bei den Schweden-Royals: Prinzessin Madeleine erfreut ihre Instagram-Fans mit diesem süßen Schnappschuss von Adrienne, Nicolas und Leonore. Nach der Neuordnung des Königshauses können die drei ab jetzt ein freieres, privateres Leben genießen.
15. Juni 2019  Zum vierten Geburtstag von Prinz Nicolas veröffentlicht das schwedische Königshaus ein Porträt des jungen Royals. Seine Mutter, Prinzessin Madeleine, hat es selbst aufgenommen. 
15. Juni 2019  Prinzessin Madeleine muss gleich mehrere Aufnahmen auf einmal gemacht haben und veröffentlicht ein zweites Foto ihres kleinen Geburtstagskindes auf ihrem eigenen Instagram-Account.
10. Juni 2019  Grattis! Mit diesem schönen Porträt, aufgenommen im Königlichen Hofstall, gratuliert das schwedische Königshaus seiner Prinzessin Madeleine zum Geburtstag. Die Jüngste der drei Kinder von König Carl Gustaf und Königin Silvia wird heute 37 Jahre alt.

147

Carl Gustaf gab außerdem den Titel von Prinzessin Leonore bekannt: Sie wird Herzogin von Gotland sein. Während Leonore eine überraschende Wahl ist, lassen sich die anderen beiden Vornamen leicht erklären: Lilian hieß die vor knapp einem Jahr verstorbene Tante von König Carl Gustaf. Die Britin war mit Prinz Bertil von Schweden verheiratet und im Volk und bei der Königsfamilie sehr beliebt. Madeleine stand ihr offenbar sogar so nahe, dass sie ihre erste Tochter nach ihr benannt hat. Den zweiten Vornamen hat die Kleine dann von ihrem Vater bekommen: Seine Mutter heißt Eva Maria.

Leonore scheint jedoch ein beliebter Name bei den Royals zu sein: Schon Prinzessin Letizia und Prinz Félipe von Spanien nannten ihre erstgeborene Tochter 2005 Leonor, jedoch ohne "e". Und auch die jüngste Tochter von Prinz Constantijn und Prinzessin Laurentien von Holland heißt Leonore von Oranje-Nassau. Der Name ist die Kurzform von Eleonore. Er stammt aus dem Germanischen und bedeutet laut der Online-Enzyklopädie Wikipedia "die Andere" oder auch "die Barmherzige". Im Mittelalter machte eine Eleonore von Aquitanien von sich reden, die durch Heirat erst Königin von Frankreich und dann von England wurde. Sie galt als einflussreiche Frau. Vielleicht haben sich Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill ja davon inspirieren lassen.

Der Moment der Verkündung: Prinzessin Victoria und König Carl Gustaf von Schweden erscheinen bei der außerordentliche Ministerratssitzung im Königlichen Schloss in Stockholm, um den Namen der kleinen Prinzessin zu lüften.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals