Prinzessin Sofia + Prinz Carl Philip: Was haben sie in ihrer Auszeit gemacht?

Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip haben am Montag (27. Januar) nach fünf Wochen Pause den ersten öffentlichen Auftritt. Doch womit haben sich die Royals in der Zwischenzeit beschäftigt? Der Hof antwortet.

Im Oktober 2019 verkündete König Carl Gustaf von Schweden, 73, dass nur noch ausgewählte Mitglieder der Königsfamilie das Königshaus vertreten sollen. Davon betroffen sind unter anderem die Kinder von Prinzessin Sofia, 35, und Prinz Carl Philip, 40, Prinz Alexander, drei, und Prinz Gabriel, zwei. Für Sofia und Carl Philip bedeutete die Neuordnung außerdem, dass sie seltener offizielle Termine wahrnehmen müssen. Seit über einem Monat hat die Öffentlichkeit das Paar nicht zu Gesicht bekommen.

Prinzessin Sofia + Prinz Carl Philip: Zurück nach Auszeit

Wie "Dana Press" berichtet, haben Sofia und Carl Philip am 27. Januar ihren ersten offiziellen Termin im Jahr 2020: Gemeinsam mit Prinz Daniel, 46, erscheint das Paar bei einer Sportgala in Stockholm und überreicht einen Preis. Zuletzt trat das Paar bei einem Weihnachtskonzert am 21. Dezember 2019 auf. Der recht große zeitliche Abstand zwischen den Events könnte schon eine Auswirkung der Entscheidung Carl Gustafs, das Königshaus zu verkleinern, sein.

Große Überraschung

Kinder von Madeleine & Carl Philip gehören nicht mehr zum Königshaus

Königin Silvia, Prinz Carl Philip, Prinzessin Sofia, Prinzessin Madeleine und Christopher O’Neill
Eine große Veränderung im schwedischen Königshaus: König Carl Gustaf zählt fünf seiner sieben Enkel nicht mehr zum formellen Königshaus. Was das bedeutet, sehen Sie im Video.
©Gala

Sofia und Carl Philip steht dementsprechend mehr Zeit für ihre Stiftungen oder private Angelegenheiten zur Verfügung. Bei der Generalprobe zur Sportgala mit Prinz Daniel waren sie nicht anwesend. Die Zeitschrift "Svensk Damtidning" wollte es genau wissen und hat bei Hof nachgefragt, was das Prinzenpaar im vergangenen Monat gemacht habe.

Prinz Carl Philip + Prinzessin Sofia

Der schöne Prinz und das Model

2. Juli 2020  Eigentlich ist Prinz Carl Philip bekennender Motorsport-Fan. Der "rote Flitzer", mit dem er hier in der Bergs Gård MTB Arena unterwegs ist, bietet allerdings nur zwei Pedale statt massig PS. Das hat seinen Grund: Die Arena liegt an der Küste von Sörmland, etwa eine Autostunde südwestlich von Stockholm entfernt, und ist ein Paradies für Mountainbike-Fahrer.      
Um bei der Radtour auf dem rechten Weg zu bleiben, hat der Prinz eine charmante Assistentin an seiner Seite. Es handelt sich, natürlich, um seine Ehefrau Prinzessin Sofia. 
Auch die Söhne des Paares, Prinz Gabriel und Prinz Alexander, sind mit von der Partie. Den Mountainbike-Park bezeichnet Prinz Carl Philip in seinem Post als einen "Lieblingsplatz" seiner Familie. Verständlich, bei dieser idyllischen Landschaft. 
Prinz Alexander macht auf dem Ausflug eine kuschelige Begegnung: Ein weißes Häschen hat es ihm angetan. Da muss er doch gleich mal genauer schauen ... 

172

Waren die Royals im Urlaub?

Die Informationschefin des schwedischen Hofes Margareta Thorgren erklärte: "Das Prinzenpaar war auf einer privaten Reise." Laut "Dana Press" habe Throgren bereits zuvor erläutert, dass das Paar nicht wie spekuliert in Südafrika sei, wo Prinzessin Sofias Wohltätigkeitsorganisation "Project Playground" aktiv ist. Anscheinend machte das königliche Paar also Urlaub. Möglicherweise nutzten sie die Zeit, um ihr Leben neu zu ordnen und für ihre Zukunft zu sorgen. Wo ihr vermeintlicher Urlaub stattgefunden hat, ist derzeit nicht bekannt.  

Verwendete Quelle: Dana Press

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals