Ari Behn: Wäscht er jetzt schmutzige Wäsche im TV?

2016 trennte sich Ari Behn von Prinzessin Märtha Louise. Will er jetzt Details darüber im Fernsehen ausplaudern? Das berichtet zumindest eine norwegische Zeitung

Ari Behn und Märtha Louise

Der Schriftsteller und Künstler Ari Behn hat noch nie ein Geheimnis um sein Leben gemacht. Seine extrovertierte Art machte ihn auch nicht unbedingt zum Parade-Ehemann von Norwegens Prinzessin Märtha Louise. Das Paar trennte sich im Sommer 2016. Plant der Ex-Gatte jetzt tatsächlich, seine jüngste Lebenskrise öffentlich im Fernsehen zu präsentieren?

Ari Behn will offenbar auspacken

Das behauptete jedenfalls sein Freund Per Heimly gegenüber dem Boulevardblatt 'Dagbladet'. Behn stellt seit März gemeinsam mit Heimly in einer Wanderausstellung einige Kunstwerke aus, unter anderem das viel diskutierte 'Prinzessinnenbild'. Heimly, mit dem Behn schon in verschiedensten Formaten vor norwegischen Kameras stand, will in einer erneuten TV-Zusammenarbeit die eigenen Lebenskrisen darstellen.

Prinzessin Victoria

Hier macht sie den "Floss Dance"

Prinzessin Victoria macht auch sportlich eine gute Figur
Die 41-Jährige ist für jeden Spaß zu haben und das beweist die Kronprinzessin regelmäßig bei ihren Wanderungen durch Schweden.
©Gala

Der Name für die TV-Sendung steht schon 

Ob sein Freund Ari Behn diese Pläne tatsächlich teilt, ist unklar. Heimly sprach jedoch davon, dass sie eigentlich nur noch einen Sender für das Format finden müssten. Einen Namen haben sie offenbar schon: "Ari und Per und die große Midlife-Crisis" soll das Projekt laut Heimly heißen. Auch wenn Ari schon häufiger mal Intimitäten ausgeplaudert hat, so ohne Weiteres dürfte er trotzdem in einer solchen Sendung aus rechtlichen Gründen nicht wirklich ins Detail gehen. Verscherzen will es sich schließlich nicht mit der Königsfamilie.

Prinzessin Diana, Prinzessin Tessy + Co.

Royale Ehekrisen und Scheidungen

Eine Märchenhochzeit stand am Anfang - ein Rosenkrieg am Ende: 1981 heiratet der britische Thronfolger Charles die junge Lady Diana Spencer und die Welt bejubelt ihre royale Traumhochzeit. Diana Spencer scheint die perfekte Partie für den Prinzen von Wales zu sein und noch dazu wirkt sie sehr verliebt.
Nach der Geburt der Söhne William und Harry hätte alles perfekt sein können. Aber Charles und Diana haben sich offensichtlich nichts mehr zu sagen, es kriselt. Fotos der leidvoll guckenden Prinzessin gehen Anfang der 1990er um die Welt.  Im Juni 1992 eskaliert die Situation, als durch "Diana – Ihre wahre Geschichte" Einzelheiten der Affäre des Thronfolgers mit Camilla Parker-Bowles aufgedeckt werden. Diana hatte dem Autor Andrew Morton Einzelheiten preisgegeben über ihre Bulimie und die Selbstmordversuche. Die Prinzessin selbst gerät ebenfalls in die Schlagzeilen, als Details aus einem abgehörten Telefongespräch zwischen ihr und einem vermeintlichen Liebhaber veröffentlicht werden.  Am 9. Dezember 1992 wird die Trennung des Thronfolgerpaares offiziell gemacht. 1996 fällt das Scheidungsurteil.
Am 9. April 2005 heiraten Camilla Parker-Bowles und Prinz Charles standesamtlich im Rathaus von Windsor. Eine kirchliche Trauung erfolgte nicht. In einer Kapelle von Schloss Windsor wird das Paar gesegnet.  Zu den Gästen bei der Trauung gehörten, neben Queen Elizabeth und Prinz Philip und der engsten Familie, natürlich auch Prinz Charles' Söhne William und Harry (im Bild rechts).
Prinzessin Anne ist das erste der Kinder von Queen Elizabeth, das heiratet: In der Westminster Abbey gibt sie 1973 Mark Phillips das Jawort.  In dem Armee-Hauptmann und Reiterkollegen hat die Prinzessin einen idealen Ehemann gefunden. So wirkt es zumindest.

28

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals