Ari Behn (†): Bewegendes Interview mit seinen Eltern

Die Eltern des tragisch verstorbenen Ex-Mannes von Prinzessin Märtha Louise, Ari Behn, haben über die letzten Tage ihres Sohnes gesprochen und traurige Details enthüllt.

Ari Behn (†)

Am 3. Januar 2020 nahmen Familie, Freunde und Weggefährten in einer emotionalen Trauerfeier im Osloer Dom Abschied von Ari Behn. Der Ex-Mann von Prinzessin Märtha Louise, 48, und dreifache Vater hatte sich Weihnachten im Alter von 47 Jahren das Leben genommen. Im Interview mit der norwegischen Illustrierten "Se og Hör" haben seine Eltern Marianne Solberg Behn, 66, und Olav Björshol, 67, jetzt über die tragischen letzten Tage ihres Sohnes gesprochen und traurige Details zu dessen Suizid enthüllt.

Ari Behns Vater: "Ich habe ihn gefunden"

Marianne Solberg Behn und Olav Björshol bestätigten gegenüber dem Blatt, dass Ari Behn Weihnachten eigentlich zusammen mit der norwegischen Königsfamilie auf dem royalen Landsitz Kongsseteren feiern sollte. Die Pläne hätten jedoch abgesagt werden müssen, da sich der Schriftsteller nicht gut gefühlt habe. Zunächst sei beschlossen worden, dass er stattdessen das Weihnachtsfest mit seinen Eltern in Larkollen verbringen könne. Doch auch daraus sei nichts geworden. Daraufhin seien Marianne Solberg Behn und Olav Björshol zu ihrem Sohn nach Lommedalen gefahren. Dort konnten die beiden das Schlimmste nicht mehr verhindern. "Ich habe ihn gefunden. Und heute bin ich auch sehr dankbar dafür, dass ich bei ihm sein durfte", so Aris Vater zu "Se og Hör". "Ari war nicht allein, als er sich dafür entschieden hat, seinem Leben ein Ende zu setzen. Wir hatten den Eindruck, Ari hatte am letzten Tag eine Art innere Ruhe gefunden."

Ari Behn (†)

Familie und Freunde nehmen Abschied

Trauerfeier Ari Behn
Kronprinz Haakon und seine Schwester und Prinzessin Märtha Louise geben den drei Töchtern des verstorbenen Ari Behn Halt.
©Gala

Er bekam therapeutische Hilfe

Ari Behns Mutter erzählte in dem Interview, dass ihr Sohn in den vergangenen Jahren mit "Trauer, Leiden und Schmerzen und allen anderen starken Gefühlen" gekämpft habe. Sie bestätigte auch, dass Ari sowohl professionelle therapeutische Unterstützung als auch Hilfe von anderen Menschen bekomme habe, wenn das Leiden besonders schlimm gewesen sei.

Prinzessin Märtha Louise

Sie verabschiedete Ari Behn in privater Trauerfeier

Prinzessin Märtha Louise

Trauriger Abschied

Bereits bei der Beerdigung ihres Sohnes hielten Ari Behns Eltern eine herzzerreißende Rede. Sein Vater sagte: "Liebster Ari, mein erstgeborener Sohn. Der Augenblick, als ich dich zum ersten Mal im Arm halten durfte, war unbeschreiblich. Ich war so stolz und glücklich. Du warst so innigst erwünscht. Nie im Traum hätte ich daran gedacht, dass wir die Rollen so brutal tauschen würden. Jetzt stehe ich hier und gedenke deiner." Auch Aris älteste Tochter Maud Angelica nahm auf der Trauerfeier mit bewegenden Worten Abschied. 

Ari Behn (†)

Die Bilder der Trauerfeier in Oslo

Mit direktem Blick sendet Ari Behn einen letzen Gruß vom Programmheft der Trauerfeier.
Prinzessin Märtha Louise wartet mit ihren Kindern Leah Isadora, Emma Tallulah und Maud Angelica vor der Domkirche. Neben Märtha steht ihr Bruder, Prinz Haakon.
Auch König Harald und Königin Sonja wollen Abschied nehmen.
Gemeinsam müssen Ari Behns Eltern Olav Bjørshol und Marianne Solberg Behn dem schlimmsten Moment ihres Lebens entgegen sehen.

29

Ari Behn hinterlässt drei Töchter

2002 hatte Ari Behn Prinzessin Märtha Louise, die Schwester von Prinz Haakon, 46, geheiratet und mit ihr die drei Töchter Maud Angelica, 16, Leah Isadora, 14, und Emma Tallulah, elf, bekommen. Das Paar ließ sich jedoch nach 15 Ehejahren 2017 scheiden.

Verwendete Quellen: Se og Hör, Dana Press

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals