Prinz Jacques + Prinzessin Gabriella: Die sind aber groß geworden!

Endlich hat man die fürstlichen Zwillinge von Monaco mal wieder gesehen: Bei ihrer Taufe zeigten sie sich fröhlich und agil auf dem Arm ihrer stolzen Eltern

Fürst Albert und Fürstin Charlène mit ihren Zwillingen

Lange musste das monegassische Volk auf den heiß ersehnten Nachwuchs von Fürst Albert und Fürstin Charlène warten, am 10. Dezember 2014 kamen die Zwillinge dann gesund zur Welt. Am 7. Januar präsentierte das Fürstenpaar die Zwillinge auf dem Balkon des Grimaldi-Palasts erstmals in der Öffentlichkeit. Seither bekam man sie nicht mehr zu sehen. Bis zu ihrer feierlichen Taufe!

Vier Monate nach ihrem ersten öffentlichen Auftritt, hatten sie ihren zweiten großen Auftritt: Die royale Taufe von Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella fand in der St.-Nikolaus-Kathedrale von Monaco statt.

Großer Preis von Monaco

Gab es wieder Champagner für Fürstin Charlène?

Fürstin Charlène
So ausgelassen wie beim Großen Preis von Monaco sieht man Fürstin Charlène selten. An wen sie Küsschen verteilt und ob sie wieder zur Champagnerflasche greift, sehen Sie im Video.
©Gala

20. September 1973  Kronprinz Haakon von Norwegen wurde vor 46 Jahre getauft. Er ist nach seiner Schwester Prinzessin Märtha Louise zwar Zweitgeborener, nach damiligem Recht aber dennoch der Thronfolger. Die zukünftigen Pflichten haben den kleinen Prinzen damals natürlich noch nicht interessiert. Und bis jetzt sind seine Eltern Harald und Sonja ja auch noch das norwegische Königspaar.

Haakon von Norwegen

Vor 46 Jahren wurde der Kronprinz getauft

Mit den Nannys in die Kirche

In den Armen zweier Nannys kamen Jacques und Gabriella an der Kathedrale an, kurze Zeit später fuhren auch die stolzen Eltern, Fürst Albert und Fürstin Charlène, vor. Dass der kleine Thronfolger und seine Schwester während der Zeremonie immer wieder in die Arme der Nannys gegeben werden, wundert etwas. Bei anderen royalen Taufen wurden die Täuflinge stets von ihren Eltern oder Großeltern gehalten.

Als während des Gottesdienstes endlich die weißen Mützen ab waren, konnte man auch zum ersten Mal einen Blick auf die süßen Babys werfen. Und Jacques und Gabriella sind mächtig gewachsen! Auf den ersten Fotos aus dem Dezember und Januar wirkten sie noch ganz zart und zerbrechlich, bei ihrer Taufe zeigten sie ganz agil und fröhlich. Besonders Jacques, der Erbprinz, nahm viel Anteil am Geschehen um ihn herum, zupfte seiner Schwester am Kleid und guckte zu, was die Erwachsenen um ihn herum machten.

Anfangs waren die beiden allerdings wohl nicht ganz einverstanden und weinten etwas. Dank der versierten Nannys und der süßen Schnuller –rosa mit Namen für Gabriella und einer mit hellblauem Band für Jacques – waren die Zwillinge aber bald ganz artig. Und das Volk, das via Leinwand den Gottesdienst verfolgen kann, konnte die beiden wunderbar auseinander halten.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals