Prinz Harry: Er jubelt mit Charlène von Monaco

Prinz Harry hat in London ein Rugby-Spiel besucht. Allerdings war nicht seine neue Freundin Meghan Markle an seiner Seite, sondern Fürstin Charlène

Prinz Harry hat am Samstag (12. November) im Twickenham Stadium im Südwesten Londons ein Rugby-Spiel besucht. An der Seite des 32-Jährigen war allerdings nicht seine neue Freundin, US-Serienstar Meghan Markle, 35, sondern eine andere prominente Dame.

Warten auf den ersten Auftritt von Prinz Harry und Meghan Markle

Bei dem Spiel zwischen England und Südafrika leistete ihm Charlène von Monaco, 38, Gesellschaft, wie auf den Bildern von der Veranstaltung zu sehen ist. Die ehemalige Profischwimmerin und Frau von Fürst Albert II., 58, stammt aus Südafrika und wollte offenbar ihr Heimatland anfeuern.

Dabei hatten die Engländer schon Wetten darauf abgeschlossen, ob Prinz Harry die schöne Schauspielerin zu dem Spiel mitbringen werde, nachdem sie in London gesichtet worden war. Der Bruder von Prinz William und die "Suits"-Darstellerin sollen bereits seit einigen Monaten zusammen sein, einen öffentlichen Auftritt gab es aber noch nicht.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

So bodenständig kann ein Royal aussehen! Bei ihrem ersten Auftritt nach dem "Megxit" im Downtown Eastside Women's Centre in Vancouver beweist Herzogin Meghan in Jeans und Strickpullover Bodenständigkeit.
Back to Business: Gehüllt in einen marineblauen Wollmantel von Massimo Dutti wird Herzogin Meghan in London gesichtet. Für den Besuch des National Theaters wählt sie einen schicken Business-Look, der an ihre vergangene "Suits"-Zeit erinnert. Zu einem blauen, weit aufgeknöpften Hemd, das sie in ihre schwarze Anzughose gesteckt hat, trägt die Herzogin elegante Pumps. Außerdem hat sie ihre langen Haare ganz ladylike zu einer Hochsteckfrisur zusammengebunden.
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind zurück. In einem beigen Mantel und einer tollen Kombi aus braunem Satinrock von Massimo Dutti und braunem Rollkragenpullover zeigt sich eine strahlende Meghan bei ihrer Ankunft am Canada House in London. 
Dazu trägt sie ihr Haar offen. Selbst die Pumps sind farblich perfekt auf den Look abgestimmt - einzig die nackten Beine überraschen, herrschen in London doch noch winterliche Temperaturen. 

447

Der britische Palast hatte vor wenigen Tagen ein öffentliches Statement abgegeben. Von "Übergriffen und Belästigungen" gegen Meghan Markle und ihre Familie war darin die Rede. Außerdem baten die Royals um Privatsphäre für das Paar.

Prinz Harry + Meghan Markle

Vier erstaunliche Fakten über seine neue Flamme

Prinz Harry + Meghan Markle: Vier erstaunliche Fakten über seine neue Flamme
Vier erstaunliche Fakten über Meghan Markle
©Gala

Meghan Markle

Bittere Konsequenzen nach Hetzjagd

Meghan Markle
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals