VG-Wort Pixel

Fürstin Charlène Rucksäcke verraten viel über Jacques und Gabriella

Fürstin Charlène, Prinz Jacques, Prinzessin Gabriella, Fürst Albert
Fürstin Charlène, Prinz Jacques, Prinzessin Gabriella, Fürst Albert
© Dana Press
Wie schön! Fürstin Charlène von Monaco lässt uns in diesen Tagen einmal durchs private Schlüsselloch schauen - und nimmt uns mit in die Vorschule ihrer süßen Zwillinge. 

Der Sommer ist vorbei und auch für kleine Prinzen und Prinzessinnen bedeutet das: der Ernst des Lebens geht wieder los! Das gilt auch für Jacques und Gabriella von Monaco, vier, die mit Sack und Pack zurück in die Vorschule müssen. Doch von einem Pflichttermin scheint bei den aufgeweckten Minis keine Rede zu sein, wenn es wieder zurück in den Alltag geht. Fürstin Charlène, 41, verrät mit einem eindrucksvollen Posting auf ihrem Instagram-Kanal, dass die Welt ihrer Kinder ganz schön bunt und fröhlich zu sein scheint. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella treffen eine interessante Wahl

Zu sehen sind die beiden Rucksäcke der Zwillinge. Jacques hat sich für ein froschgrünes Design entschieden mit einem lachenden Smiley und einem kontaktfreudigen "Salut". Der kleine Prinz scheint keine Scheu vor neuen Bekanntschaften zu haben, verrät seine Wahl. Seine Schwester Gabriella liebt offenbar das mädchen-typische Rosa genauso wie das von Jungs geliebte Blau. Die hübsche Prinzessin ist also anscheinend niemand, der sich gerne auf eine Rolle festlegen lässt. Gut so!

Die Taschen sind an den typischen Vorschul-Garderoben-Haken befestigt. Darüber: Schildchen mit den Namen der beiden royalen Vorschulkinder in Druck- und Schreibschrift. Ob die beiden bereits selbst ihre Namen schreiben können?

"Zutritt verboten"

Mama Charlène zumindest geht davon aus, dass die beiden schwer beschäftigt sind, wie sie kommentiert. Nur eine Ahnung, denn wie ein nachgestelltes Emoji verrät, beginnt an der Garderobe das Zutrittsverbot für Unbefugte - das gilt auch für die schöne Fürstin. Die Vorschule ist nämlich einzig und alleine das Reich von Prinz Jacques, Prinzessin Gabriella und ihren Mitschülern. Der Rest der Welt darf nur einmal kurz durchs Schlüsselloch schauen.

Verwendete Quelle: HSH Princess Charlène/ Instagram

ama Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken