VG-Wort Pixel

Fürstin Charlène So feiert sie ihren 45. Geburtstag

Fürstin Charlène
© Dana Press
Fürstin Charlène ist zurück! Im Frühling 2022 feierte die Ehefrau von Fürst Albert nach langer Krankheit ihr Comeback und zeigt sich seitdem ausgelassener als je zuvor. Dieses neue Lebensgefühl soll sich auch in ihrer Geburtstagsparty widerspiegeln.

Auf diesen Anblick mussten Monegassen lange verzichten: Fürstin Charlène, 44, strahlt bei öffentlichen Terminen in die Kameras, wirft ihrem Ehemann Fürst Albert, 64, verliebte Blicke zu und spricht in Interviews offener denn je über ihr Leben. Und auch hinter den Kameras soll sich die verschlossene Charlène extrem verändert haben, wie Royal-Experte Bertrand Deckers in seiner W9-Dokumentation "Albert und Charlène von Monaco: Ein Paar im Aufruhr" berichtet: "Sie ist offiziell anwesend, aber auch inoffiziell. [...] Man sieht Fotos von Charlène, wie sie durch die Straßen spaziert. Sie bleibt stehen und trinkt einen Kaffee. Letzten Monat wurde sie gesehen, wie sie am Herkuleshafen einen Salat aß. Und die Leute erkennen sie. Und denjenigen, die um ein kleines Erinnerungsfoto bitten, zeigt sich Charlène von Monaco zugänglich und äußerst angenehm: Sie hält sogar die Kamera für das Selfie."

Fürstin Charlène plant eine extravagante Party im Palast

Ein ganz neues Lebensgefühl, das Charlène auch in ihrem 45. Lebensjahr weiter manifestieren will. Am 25. Januar 2023 feiert die Fürstin ihren 45. Geburtstag und plant für ihren Ehrentag eine große Feier – und zwar höchstpersönlich. "Eigentlich sollte es eine Überraschungsparty werden, aber Charlène hat beschlossen, persönlich daran mitzuwirken. Es wird eine Feier im Palast sein, mit Familie und Freunden. Sie hat Julien Dugourd, den Chefpatissier des Restaurants La Chèvre d'Or in Eze, gebeten, sich um die Torte zu kümmern. Sie wählte auch eine Blumendekoration aus, die aus weißen Proteas, das sind Blumen aus Südafrika, besteht", verrät Bertrand Deckers gegenüber der französischen Zeitung "Voici".

Die Fürstin will das neue Jahr offensichtlich mit dem gleichen Zauber beginnen, mit dem 2022 geendet hat. Endlich hat sie "keine Angst mehr vor der Bevölkerung" und führt "ein eigenes Leben. Sie fährt ihre Kinder selbst zur Schule. Sie nimmt an den Feierlichkeiten zum hundertsten Geburtstag von Fürst Rainier teil. Sie hat ihr Team erweitert, sie hat eine neue Mitarbeiterin. Sie ist immer mehr im Fürstentum präsent!", freut sich Deckers.

"Sie hat ihren Glauben gefunden, und daraus schöpft sie nun ihre Kraft"

Ihre größte Stütze sind dabei ihre Kinder und ihr Ehemann. "Meine Familie ist mein Fels", betonte Fürstin Charlène Mitte Dezember 2022 in einem Interview mit der Zeitung "Monaco Matin" und erklärte zuversichtlich: "Ich nähere mich der Zukunft, Schritt für Schritt, einen Tag nach dem anderen." Unterstützung bekomme sie dabei allerdings ebenfalls von dem Geistlichen Pater Penzo, der bereits Fürstin Gracia Patricia, †52, und Fürst Rainier, †81, sehr nahestand. "Sie hat ihren Glauben gefunden, und daraus schöpft sie nun ihre Kraft", weiß Bertrand Deckers.

Verwendete Quellen: Albert et Charlène, un couple dans la tourmente, voici.fr

aen Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken