VG-Wort Pixel

Fürstin Charlène Sie verpasst das nächste wichtige Ereignis in Monaco

Fürstin Charlène
© Pascal Le Segretain / Getty Images
Fürstin Charlène hat ein schweres Jahr hinter sich und auch die kommenden Wochen scheinen nicht leichter zu werden. Gesundheitliche Probleme zwingen die Fürstin, sich fernab des Fürstentums auszuruhen. Auch in der Weihnachtszeit.

Das Sommerkonzert des Roten Kreuzes, der erste Tag von Prinzessin Gabriella und Prinz Jacques, beide 7, an der Privatschule, die "Monte-Carlo Gala For Planetary Health"-Gala, der Nationalfeiertag, der siebte Geburtstag der Zwillinge ... Die Liste der Events, die Fürstin Charlène, 43, in diesem Jahr verpasst hat, ist lang. Und sie wird immer länger.

Prinz Jacques + Prinzessin Gabriella: Weihnachten ohne Mama?

Nachdem Gabriella und Jacques am 10. Dezember 2021 ihren siebten Geburtstag ohne ihre Mama feiern mussten und Fürst Albert, 63, in diesem Zuge betonte, dass die Familie trotzdem versuche, Charlène noch vor Weihnachten einen Besuch abzustatten, ist klar, dass die 43-Jährige auch am traditionellen Geschenke-Verteilen "Arbre de Noël" im Ehrenhof des Palastes nicht teilnehmen wird. Ein Termin, den Fürstin Charlène in den letzten Jahren nie verpasst hat.

2020 verteilte Fürstin Charlène gut gelaunt Geschenke an die Kinder.
2020 verteilte Fürstin Charlène gut gelaunt Geschenke an die Kinder.
© ERIC GAILLARD/POOL/AFP / Getty Images

Das Event findet am kommenden Mittwoch, 15. Dezember 2021, statt und wurde auf dem offiziellen Instagram-Account des Palastes am Montag, 13. Dezember, angekündigt. Unter dem Post machen allerdings einige Royal-Fans ihre Sorge um Fürstin Charlène laut, Beiträge wie "Wo ist Charlène?" und traurige Emojis sind in der Kommentarspalte zu finden. Vom Palast gibt es auf diese Fragen allerdings keine Antworten. 

Fürstin Charlène erholt sich in geheimer Klinik

Es wäre ein wahres Weihnachtswunder, wenn Charlène am Mittwoch doch überraschend neben ihrem Ehemann und den Kindern stehen würde. Die Chancen dafür stehen allerdings schlecht. Kurz nach ihrer Rückkehr nach Monaco am 8. November wurde bekannt, dass die ehemalige Schwimmerin das Fürstentum schon wieder verlassen musste. "Sie war eindeutig erschöpft, körperlich und seelisch. Sie war überfordert und konnte sich weder den offiziellen Pflichten noch dem Leben im Allgemeinen oder gar dem Familienleben stellen", erklärte der Regent im Interview mit "People".

Fürst Albert berichtet über den Gesundheitszustand von Fürstin Charlène.

In einer geheimen Klinik an einem geheimen Ort soll sich Charlène nun von den gesundheitlichen Strapazen der letzten Monate erholen. Dass es sich hierbei um eine Krebserkrankung, eine Covid19-Infektion oder Schönheitsoperationen handle, dementierte Albert entschieden. Auch eine Ehekrise habe nichts mit dem Klinikaufenthalt seiner Ehefrau zu tun: "Ich werde das wahrscheinlich mehrmals sagen, aber das hat nichts mit unserer Beziehung zu tun. Das möchte ich ganz klar sagen. Das sind keine Probleme in unserer Beziehung, nicht in der Beziehung zwischen Mann und Frau. Das ist eine andere Sache."

Verwendete Quellen: instagram.com, people.com

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken