VG-Wort Pixel

Fürstin Charlène Private Partyfotos! Sie fehlte bei der Geburtstagsparty von Louis Ducruet

Fürstin Charlène
© Niviere David/ABACAPRESS.COM / Picture Alliance
Hat Fürstin Charlène diese Party etwa geschwänzt? Oder war sie gar nicht eingeladen? Als Monacos Fürstenfamilie vor wenigen Tagen den 30. Geburtstag von Louis Ducruet feierte, fehlte von ihr jedenfalls jede Spur ...

Louis Ducruet hat aktuell jeden Grund zum Feiern! Zusammen mit seiner Ehefrau Marie, 29, erwartet der Monegasse sein erstes Kind, am 26. November 2022 konnte er zudem auf seinen 30. Geburtstag anstoßen. Und das tat er auch, wie neue Schnappschüsse der Fürstenfamilie nun beweisen. 

Fürstin Charlène fehlt bei großer Geburtstagsparty

Auf Instagram teilt der Sohn von Prinzessin Stéphanie von Monaco, 57, Eindrücke von seiner Geburtstagsparty. Auf den ersten Aufnahmen posiert der 30-Jährige schwer verliebt mit seiner schwangeren Ehefrau, auf Bild Nummer drei strahlt er stolz mit seinen Geschwistern, Mama Stéphanie sowie Onkel Fürst Albert, 64, in die Kamera. Zwei weitere Fotos bilden die gesamte Geburtstagsgesellschaft ab und machen deutlich: Fürstin Charlène, 44, fehlte! War die Ehefrau von Monacos Regenten etwa nicht eingeladen? Oder hat sie die Feier absichtlich geschwänzt? Unklar. Einen öffentlichen Auftritt hatte sie allerdings nicht, so viel ist sicher.

Traurig scheint Louis Ducruet über das Fehlen seiner Tante allerdings nicht zu sein. "Ich bin dankbar, dass ich meinen 30. Geburtstag im Kreise meiner Familie und Freunde feiern kann!", schreibt er glücklich zu der Fotoreihe. Und auch seine Schwestern Pauline Ducruet, 28, und Camille Gottlieb, 24, scheinen den Abend in vollen Zügen genossen zu haben, sie kommentieren die Schnappschüsse mit roten Herz-Emojis und dem Satz "Liebe dich".

Pause von der angeheirateten Familie?

Ob Fürstin Charlène nach den Feierlichkeiten rund um den Nationalfeiertag erstmal eine Pause von der Familie ihres Ehemannes brauchte? Die ehemalige Schwimmerin verbrachte schließlich nicht nur den 19. November mit den Grimaldis, sondern absolvierte auch in den Tagen zuvor einige Termine mit zahlreichen Familienmitgliedern. Einen Tag nach dem Feiertag erschien sie zudem mit ihrem Ehemann bei den "World Rugby Awards" in Monaco. Ein straffes Programm für die immer noch etwas angeschlagene Fürstin. 

"Sie ist manchmal müde", sagte Fürst Albert am Nationalfeiertag in einem Interview mit "Monaco-Matin". Man müsse "ihr noch etwas Zeit geben, um zu sich zurückzufinden und weitere Verpflichtungen wahrzunehmen", erklärte er weiter. Ein weiterer Grund, wieso sie auf die Feierlichkeiten zu Ehren von Louis Ducruet verzichtet haben könnte ...

Verwendete Quellen: instagram.com, monacomatin.mc

aen Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken