VG-Wort Pixel

Fürstin Charlène Dieser Song weckt Erinnerungen an Hochzeit mit Fürst Albert

Fürstin Charlène und Fürst Albert bei ihrer kirchlichen Trauung am 2. Juli 2021 in Monaco
Fürstin Charlène und Fürst Albert bei ihrer kirchlichen Trauung am 2. Juli 2021 in Monaco
© Dana Press
Trennungsgerüchte um Fürst Albert und Fürstin Charlène halten sich seit Jahren hartnäckig. Neuen Aufschwung bekommen sie, seit die ehemalige Schwimmerin sich über mehrere Monate allein in Südafrika aufhält. Nun scheint sie sich indirekt zu den Spekulationen zu äußern. 

Wegen einer schweren Hals-Nasen-Ohren-Infektion sitzt Fürstin Charlène, 43, bereits seit Mai 2021 in Südafrika fest – weit weg von Ehemann Fürst Albert und den gemeinsamen Kindern Jaques und Gabriella, beide 6. Den immer wieder aufkommenden Gerüchten um eine Krise zwischen den beiden Eheleuten trotzt die Fürstin seitdem mit Familien- und Pärchenfotos, die sie regelmäßig auf ihrem offiziellen Instagram-Profil postet. Nun teilt sie dort ein Video, hinter dem eine ganz besondere Bedeutung steckt, und scheint damit erneut auf die Trennungsgerüchte zu reagieren.

Fürstin Charlène: "Danke, dass du an unser Hochzeitslied erinnerst."

Der Clip zeigt die Sängerin Alouise, die den Song "My Hele Hart" (dt. "Mein ganzes Herz") bei einem Auftritt in Pretoria singt. "Charlène, das hier ist für dich", sagt die Musikerin und zeigt in Richtung Publikum, was darauf hindeuten könnte, dass die Fürstin selbst bei dem kleinen Konzert anwesend war. Für sie dürfte es ein höchst emotionaler Moment gewesen sein, denn ebendiese Ballade performte das südafrikanische Pop-Opernquartett "Romanz" im Juli 2011 als Eröffnungstanz bei der Hochzeit des Fürstenpaares.

"Meine liebe Freundin Alouise, danke, dass du an unser Hochzeitslied erinnerst. Danke dir von Herzen", so die Zeilen der gebürtigen Südafrikanerin, die ob der romantischen Ballade rund zehn Jahre nach ihrer Hochzeit offensichtlich noch sehr gerührt ist. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Hochzeitstag ohne Fürst Albert

Verwunderlich ist das nicht, musste Charlène doch ausgerechnet ihren zehnten Hochzeitstag am 1. Juli 2021 ohne ihren Liebsten verbringen. "Dieses Jahr wird das erste Mal sein, dass ich an unserem Jahrestag im Juli nicht bei meinem Mann bin, was schwierig ist und mich traurig ist", erklärte sie zu dem Zeitpunkt über ihre Stiftung. "Aber Albert und ich hatten keine andere Wahl, als den Anweisungen des Ärzteteams zu folgen, auch wenn es extrem schwierig ist."

"Ich vermisse meinen Mann und meine Kinder"

Ursprünglich hatte Fürstin Charlène bereits im Mai nach einem Besuch in ihrer Heimat die Heimreise nach Monaco antreten sollen. Auf Anraten ihrer Ärzte aufgrund der schweren Infektion musste sie diese jedoch auf bisher unbestimmte Zeit aufschieben. Ein wenig Trost brachte ein Besuch ihrer Familie in Südafrika, doch Albert, Jaques und Gabriella mussten ohne Charlène heimkehren. "Es war eine schwere Zeit für mich. Ich vermisse meinen Mann und meine Kinder sehr", gestand sie Anfang Juli im Interview für den südafrikanischen TV-Sender "Channel24". Sie war im März 2021 nach Afrika gereist, um sich dort gegen die Wilderei von bedrohten Tierarten einzusetzen.

Verwendete Quellen: Dana Press, instagram.com

spg Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken