VG-Wort Pixel

Fürstin Charlène Stich ins Herz? Fürst Albert macht mit Sharon Stone Monaco unsicher

Fürstin Charlene
Fürstin Charlene
© Dana Press
Bereits zum zweiten Mal in kurzer Zeit strahlen Fürst Albert und Hollywood-Star Sharon Stone Arm in Arm von den roten Teppichen Monacos. Bilder, die Fürstin Charlène im fernen Afrika tief treffen dürften.

Blonde Kurzhaarfrisur, grün-blaue Augen und Modelgröße: Es ist nicht Fürstin Charlène, 43, die hier zum zweiten Mal in Folge Fürst Albert, 63, auf den roten Teppich begleitet – sondern Hollywood-Star Sharon Stone, 63. Erst zeigte sich der Fürst am Abend der "Monte-Carlo Gala for the Global Ocean" am 23. September 2021 ungewohnt strahlend im Arm der Schauspielerin.

Jetzt, nur wenige Tage später, am 29. September, tauchte das Duo schon wieder gemeinsam auf: bei der Bond-Premiere von Charlène

Fürstin Charlène: Alberts Bilder mit Sharon Stone dürften ihr wehtun

Charlène gesehen haben dürfte.

Fürst Albert und Sharon Stone tauschen bei der "Monte-Carlo Gala for the Global Ocean" vertraute Blicke aus.
Fürst Albert und Sharon Stone tauschen bei der "Monte-Carlo Gala for the Global Ocean" vertraute Blicke aus.
© Valery Hache / Getty Images

Ebenso wie die Aufnahmen wenige Tage später von der Bond-Filmpremiere in Monaco. Albert lacht viel, wirkt gelöst. So hat man das Fürstenoberhaupt schon lange nicht mehr gesehen. Zur Begrüßung geben sich die "Basic Instinct"-Darstellerin und der Fürst eine vertraute Umarmung sowie Küsschen rechts und links. Seit Monaten halten sich hartnäckig Gerüchte um eine Ehekrise von Albert und der in Südafrika verweilenden Fürstin. Diese Fotos dürften ihr Übriges dazu beitragen.

Am James Bond-Premierenabend im Casino de Monte-Carlo begrüßen sich Fürst Albert und Sharon Stone äußerst vertraut.
Am
© Dana Press

Charlènes monatelange Gesundheitsodysee in Südafrika

Bereits seit Mai 2021 hält sich Charlène in ihrem Heimatland auf. Die Reise war eigentlich als Naturschutzmission geplant und sollte lediglich zwei Wochen in Anspruch nehmen. Doch es kam alles anders. Eine schwere Hals-Nasen-Ohren-Infektion, wegen der sie zweimal operiert werden musste, hielt sie bisher von der Heimreise ab. Zeitweise musste die Fürstin wegen eines Zusammenbruchs sogar ins Krankenhaus. Seither erholt sie sich – und vermisst ihre Familie, insbesondere ihre Kinder Jacques und Gabriella, beide sechs, die sie bisher nur einmal sehen konnte.

Auch auf dem roten Teppich von "No Time to Die" strahlen Sharon Stone und Fürst Albert.
Auch auf dem roten Teppich Sharon Stone und Fürst Albert.
© Dana Press

Und nun diese Bilder aus ihrer eigentlich neuen Heimat Monaco. Ihr Platz wurde – zumindest bei Alberts letzten beiden Auftritten – von einer anderen Frau eingenommen – einer, mit der er sich blendend versteht. All das dürfte Charlènes Genesung nicht zuträglich sein. Bleibt nur zu hoffen, dass sie bald nach Monaco und in ihr altes Leben zurückkehren kann.

Verwendete Quellen: instagram.com, eigene Recherche

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken