VG-Wort Pixel

Fürst Albert Seine Zwillingstipps für George Clooney

Fürst Albert, Fürstin Charlène, Prinz Jacques + Prinzessin Gabriella
Fürst Albert, Fürstin Charlène, Prinz Jacques + Prinzessin Gabriella
© Dana Press
Babyratschläge vom Fürsten: Albert von Monaco hat für George Clooney einiges an Hinweisen, um als werdender Vater von Zwillingen zurecht zu kommen

Doppelte Kinderfreude genießen Fürst Albert und Ehefrau Charlène schon seit mehr als zwei Jahren. Ihre Zwillinge Jacques und Gabriella kamen am 10. Dezember 2014 auf die Welt und sind schon bei einigen royalen Terminen und Auftritten auf dem Schlossbalkon dabei gewesen. Fürst Albert hat also Zwillingserfahrung aus erster Hand parat - und teilt diese gerne mit Schauspieler George Clooney, dem das zweifache Babyglück noch ins Haus steht. Ehefrau Amal erwartet Zwillinge, die im Juni auf die Welt kommen sollen.

Fürst Alberts Lektüre für George Clooney

"George sollte sich jeden Morgen einen starken Kaffee einschenken", so der Fürst. Er wisse, das klinge wie ein Standardratschlag, sei aber "wirklich, wirklich wichtig".

Außerdem empfiehlt der 59-Jährige eine bestimmte Lektüre, ehe die Clooneys ihre zwei Kinder willkommen heißen. Fürst Alberts Buchpfehlung ist "A Dad's Guide to Twins" des Zwillingsvaters Joe Rawlinson, das er als sehr hilfreich und leicht zu lesen beschreibt.

Der Autor des Werkes dürfte sich über diese Erwähnung freuen, zumal das monegassische Staatsoberhaupt sogar einräumt, seine eigene Kopie sei sehr zerlesen, was wohl zusätzlich für das Buch spricht.

Koffein am Morgen und Schlaf in der Nacht

Die größte Menge Kaffee am Morgen nützt aber nichts, wenn Zwillingseltern kein Auge zumachen können. Deswegen empfiehlt Fürst Albert Bald-Vater George Clooney mit einem Lächeln: Er solle vor der Geburt noch auf Vorrat schlafen.

Fürst Albert ist, was Zwillinge betrifft, seit mehr als zwei Jahren echter Profi. Auch dank guter Literatur, das räumte er jetzt ein.
Fürst Albert ist, was Zwillinge betrifft, seit mehr als zwei Jahren echter Profi. Auch dank guter Literatur, das räumte er jetzt ein.
© Getty Images

Er selbst hatte das aber scheinbar nicht nötig, denn seine beiden Sprösslinge haben ihn und Ehefrau Charlène nicht viel wachgehalten. "Gabriella und Jacques waren relativ gute Schläger von Anfang an. Aber natürlich gab es Nächte - und die gibt es noch -, in denen sie bei uns im Schlafzimmer sein mussten." Ein Kinderzimmer zu haben, oder auch nur einen eigenen Bereich für die Kinder, mache es einfacher für die Eltern, etwas Schlaf zu bekommen, da ist der Fürst sich sicher.

Wer ist wer?

Offenbar hatte Fürst Albert keine Schwierigkeiten, seine beiden Kinder auseinanderzuhalten - trotz aller Zwillingsähnlichkeit. Dies sei einfacher als man denke. Denn: "Sie unterscheiden sich voneinander, sie bewegen sich unterschiedlich - und in unserem Fall war Jacques kleiner als seine Schwester, als sie geboren wurden." Deswegen sei es sehr leicht gewesen, ihn zu erkennen.

Gute Aussichten also für George Clooney, dem diese Erfahrung noch bevorsteht. Mit starkem Kaffee, genügend Schlaf und der passenden Lektüre, sollte er sich gut vorbereiten können auf das zweifache Babyglück, das ihn erwartet. Vielleicht hat Fürstin Charlène noch Tipps für Amal Clooney, aus Sicht einer Zwillingsmutter.

kdi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken