Fürst Albert II.: Er unterstützt den AS Monaco im Hotel

Nach dem Bombenanschlag von Dortmund steht auch der AS Monaco unter Schock. In ihrem Hotel bekamen sie Unterstützung von Fürst Albert II.

Die Schockstarre in Dortmund hält weiterhin an. Nach den Bombenanschlägen gegen den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund gilt das natürlich auch für den Gegner, den AS Monaco. Der bekam nach der Spielabsage gestern Abend noch prominente Unterstützung: Das monegassische Staatsoberhaupt, Fürst Albert II., stattete dem Team im Mannschaftshotel in Dortmund einen Besuch ab. Um kurz vor 9 Uhr am Mittwochvormittag verließ er nach Informationen der "Bild"-Zeitung die Unterkunft in unmittelbarer Nähe zum Stadion wieder.

Zuvor verurteilte der Fürst die Bus-Attacke im französischen Fernsehen bereits mit deutlichen Worten. Die Tat gehe weit über den Fußball hinaus. Es sei schrecklich und abscheulich, der Sport dürfe sich niemals als Geisel nehmen lassen. Das gestern Abend abgesagte Spiel wird heute um 18:45 Uhr nachgeholt, ob dann auch Fürst Albert II. im Stadion sein wird, ist bislang nicht bekannt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals