VG-Wort Pixel

Fürst Albert Offizielles Statement: Fürstin Charlène bleibt über Weihnachten in Klinik

Fürstin Charlène und Fürst Albert
© Dana Press
Fürst Albert hat in einer offiziellen Mitteilung ein Update zum Gesundheitszustand seiner Frau Fürstin Charlène gegeben. Darin wird auch die Planung der Royal-Lady für die Feiertage bekannt.

Fürstin Charlène von Monaco, 43, wird für das Weihnachtsfest nicht nach Monaco zurückkehren. Das hat Prinz Albert, 63, in einem offiziellen Statement über den Palast bekannt gegeben. 

Fürst Albert und die Zwillinge werden Fürstin Charlène besuchen

"Ihre Hoheit Fürstin Charlène erholt sich auf zufriedenstellende und beruhigende Weise, auch wenn es noch einige Monate dauern kann, bis ihre Gesundheit wieder vollständig hergestellt ist", heißt es in der Mitteilung des Palastes. Dadurch wird deutlich, dass Charlène nicht nur das Weihnachtsfest verpassen wird, sondern höchstwahrscheinlich auch ihren 44. Geburtstag, den die einstige Schwimmerin im Januar zelebriert. 

Trotz Charlènes Klinikaufenthalt wird die Familie allerdings zusammen sein können. "H.S.H. Fürstin Charlene wird während der Weihnachtsfeiertage von H.S.H. Fürst Albert II. und ihren Kindern besucht werden", heißt es weiter. Der Fürst und seine Familie bitten abschließend darum, die Privatsphäre zu respektieren.

Fürstin Charlène befindet sich seit mehreren Wochen in Behandlung

Das Gesundheitsupdate kommt nur zwei Tage, nachdem die monegassischen Royals ihre offizielle Weihnachtskarte veröffentlicht hatten. Anstelle eines Fotos wählten Albert und Charlène eine Zeichnung. Diese sorgte allerdings für viele Spekulationen, die sich nun bewahrheiten: Die 43-Jährige befindet sich nicht im Kreis ihrer Familie.

Verwendete Quellen: hellomagazine.com, people.com

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken