VG-Wort Pixel

Fürst Albert Jacques und Gabriella feiern süße Premiere in Neujahrsansprache

Fürst Albert, Fürstin Charlène, Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella
Fürst Albert, Fürstin Charlène, Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella
© Dana Press
Pünktlich zum Jahreswechsel erfreute Fürst Albert die Monegassen wieder mit seiner alljährlichen Ansprache. Vor allem aber seine Kinder Jacques und Gabriella verzückten mit einer Premiere.

Die Neujahrsansprache von Fürst Albert, 64, hat Tradition. Jedes Jahr richtet der Monegasse am 31. Dezember ein paar Worte ans Volk. Wie gewohnt schloss sich auch dieses Mal am Ende seiner Rede Ehefrau Fürstin Charlène, 44, an, um den Monegassen ein glückliches neues Jahr zu wünschen. Und sie hatte zwei süße Überraschungen parat.

Fürst Albert wird von Ehefrau und Kindern unterstützt

Erstmals waren am Ende der Neujahrsansprache des Monarchen nämlich auch seine zwei Kinder zu sehen. Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella, beide 8, stellten sich gemeinsam mit ihren Eltern vor dem glitzernden, grünen und goldfarbenen geschmückten Tannenbaum im Gardesaal des Fürstenpalastes auf, um das alte Jahr mit einem Gruß zu verabschieden. Dabei strahlte die Familie mit dem Weihnachtsbaum um die Wette: das Familienoberhaupt in einem dunkelblauen Anzug, Charlène in einem silberfarbenen, glitzernden Kleid, der kleine Jacques ebenfalls im dunklen Anzug und seine Schwester im süßen Tweed-Kostüm aus Jäckchen und Rock.

"Meine Familie schließt sich mir an, um Ihnen unsere herzlichsten Wünsche für das Jahr 2023 zu überbringen", schloss Albert seine Rede, bevor alle vier im Chor sagten: "Bonne nouvelle année! Happy new year! Bon Anu Noevu!" Einen Neujahrsgruß auf Französisch, Englisch und Monegassisch, den drei Sprachen des Fürstentums, von der gesamten Familie – das hat es bisher noch nie gegeben. 

Jacques und Gabriella haben eine enge Verbindung

Wie eng die Verbindung der beiden Zwillinge ist, wird in der Schlusseinstellung deutlich sichtbar. Die Geschwister halten sich während ihres kleinen Fernsehauftritts an den Händen. "Es sind zwei Kinder, die ihre eigene Sprache haben und sich verstehen. Sie lieben und beschützen sich gegenseitig und sind sehr wohlwollend zueinander", hatte Charlène im Dezember im Interview mit "Monaco-Matin" von ihren Sprösslingen geschwärmt. "Das ist eine ziemlich einzigartige Verbindung, muss ich sagen."

Sie seien noch Kinder, aber "sie beginnen, ihre Rollen zu verstehen", erklärte die 44-Jährige. Mit ihrem ersten Auftritt in der Neujahrsansprache ihres Vaters feiern Jacques und Gabriella nun einen weiteren Meilenstein.

Verwendete Quellen: instagram.com, parismatch.com, monacomatin.mc

spg Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken