Fürst Albert: Fürstliche Geburtstagsfeier für Jacques und Gabriella

Bald feiern die Fürstenzwillinge Jacques und Gabriella Geburtstag. Was die beiden an diesem Tag erwartet, hat Fürst Albert im Interview verraten - und erzählt, was die beiden zu sagen haben

Fürst Albert mit seinem Sohn Prinz Jacques

Bald ist es schon zwei Jahre her, dass Fürst Alberts und Fürstin Charlènes Zwillinge das Licht der Welt erblickten. Am 10. Dezember können sie die zweite Kerze auf ihrer Geburtstagstorte ausblasen und ihren großen Tag schon ganz anders erleben als noch vor einem Jahr. Im Interview mit der amerikanische Zeitschrift "People" hat Fürst Albert verraten, was Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella erwartet.

Party für Jacques und Gabriella

Die Geburtstagfeier sei bereits in Planung, so der Fürst. Er habe mit Ehefrau Charlène entschieden, einige Kinder aus dem Kindergarten einzuladen, in den die beiden zwei- bis dreimal die Woche gingen. Im Palast wolle man eine Party am frühen Nachmittag ausrichten.

Charlotte Casiraghi

Ihre Hochzeitskleider sind hollywoodreif!

Dimitri Rassam, Charlotte Casiraghi
Charlotte Casiraghi und Dimitri Hassam haben geheiratet
©Gala

Dass ihre Kinder Kontakt zu Gleichaltrigen und normale Vergnügungen wie Spielplatzbesuche genießen können, ist dem Fürstenpaar wichtig. "Wir wollen beide, dass es ihnen so gut wie möglich geht und dass sie eine so normale Kindheit wie möglich erleben", so der Fürst zu "People".

Fürst Albert + Fürstin Charlène

Der Fürst und die schöne Schwimmerin

27. Januar 2020  Schon am Vorabend fanden Feierlichkeiten zu Ehren des Schutzheiligen der Grimaldi-Familie Saint Devote statt. Und am Tag drauf erfreuen Charlène, Albert und die Zwillinge ihre Monegassen mit einem Auftritt auf dem Balkon des Fürstenpalastes.
27. Januar 2020  Alles etwas langweilig für die energiegeladene kleine Prinzessin Gabriella. Sie schaut sich die Welt lieber durch ihr Schmalzgebäck an.
Bei den Feierlichkeiten Sainte Dévot​e 2020 in Monte-Carlo zeigen sich die Zwillinge Jacques und Gabriella nicht nur andächtig, sondern auch überaus stylish. Wohingegen der fünfjährige Jacques von Monaco ganz auf die Farbe Blau setzt und somit im Partnerlook mit seinem Vater Fürst Albert und seiner Mama Fürstin Charlène geht, wählt seine süße Schwester ... 
... Gabriella von Monaco die Mantel-Variante in Rot. Dazu kombiniert die fünfjährige Prinzessin eine schwarze Strumpfhose und ebenfalls schwarze Lack-Ballerina. Die Zwillinge mögen an dem Tag zwar unterschiedlich aussehen, doch diese niedlichen Gesten verraten, wie nah sie sich doch stehen. Sie tuscheln, lachen und ... 

248

Neue Auftritte der Zwillinge

Einige Termine, zu denen man die Zwillinge in der Öffentlichkeit erleben wird, wird es dieses Jahr noch geben. Darunter der Nationalfeiertag Mitte November, die große Weihnachtsfeier im Palast und den Geburtstag.

Im vergangenen Jahr zeigte Jacques zu diesem Anlass, wie gut er schon laufen kann. Man darf gespannt sein, ob es dieses Jahr wieder eine ähnlich entzückende Überraschung geben wird, vor allem aber, ob Gabriella mit von der Partie sein wird. Einige Male mussten die Eltern die Kleine nämlich kurzfristig im Palast lassen und zeigten sich nur mit Söhnchen Jacques.

Prinz Jacques

Ohne Gabriella ein Profi

Fürstin Charlène mit Prinz Jacques

 

Der Fürst wartet auf Wutanfälle

Wenn es um seine Kinder geht, kommt Fürst Albert regelmäßig ins Schwärmen. Den Kindern gehe es großartig, sagte er dem amerikanischen Magazin. Sie liefen überall herum, würden auf der Ranch Roc Agel gerne in den Pool hüpfen und viel lachen. Die so genannten "Terrible Twos", die gefürchtete kindliche Trotzphase der Zweijährigen, lasse noch auf sich warten.


"Ich habe bisher keine Wutanfälle erlebt, kommen werden sie sicherlich. Aber bisher sind sie süß und aufmerksam."

Prinzessin Plaudertasche

Noch ein niedliches Details aus dem Alltag von Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella enthüllte ihr Vater: Im Moment sei sein Sohn ein "kleiner Junger der sehr wenigen Worte". Wenn er auf den Arm genommen wollen würde, sage er nur "Hoch!", wenn er wieder herunter wolle "Runter". Ganze Sätze benutze er ungern. Töchterchen Gabriella sei ganz anders, so der 58-Jährige im Interview. Wie viele kleine Mädchen sei sie sehr viel erzählfreudiger als ihr Bruder - und das sogar zweisprachig, auf Englisch und Französisch. Sie habe für sich den Satz "C’est pas possible!" ("Das ist nicht möglich!") entdeckt. Und mit einem Lachen meint der Fürst: "Ich bin sicher, der wird ihr im späteren Leben noch sehr nützlich sein."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals