Fürst Albert + Fürstin Charlène: Große Trauer in Monaco

Fürst Albert und seine Frau Fürstin Charlène nehmen in Monaco Abschied von Alberts verstorbener Cousine.

Ganz in Schwarz, sogar mit einer schwarzen Mund-Nasen-Maske, verabschieden sich Fürst Albert, 62, und seine Frau Fürstin Charlène, 42, am heutigen Mittwoch (17. Juni) von Alberts Cousine, Baronin Elisabeth-Anne de Massy.

Vor einer Woche, am 10. Juni, verstarb die Baronin im Princesse-Grasse-Krankenhaus in Monaco im Alter von 73 Jahren. Der genaue Todesgrund ist bisher nicht bekannt.

Fürst Albert und seine Cousine

Fürst Albert und seine Cousine sollen sich sehr nahegestanden haben. So wählte Elisabeth-Anne den Fürsten einst als Patenonkel für ihren Sohn Jean-Léonard, 46, aus. Sie selbst war die Patentante von Prinz Alberts jüngerer Schwester, Prinzessin Stéphanie von Monaco, 55. Auch sie war wie die älteste Schwester Prinzessin Caroline von Hannover, 63, bei der Trauerfeier anwesend.

Die Familie wirkte dementsprechend bedrückt. Fürstin Charlène war stets an der Seite ihres Mannes, hielt ihn am Arm und gab ihm so gleich doppelt Halt an diesem schweren Tag.

Verwendete Quellen: Facebook, Hello, Dana Press

Themen

Erfahren Sie mehr: