VG-Wort Pixel

Fürst Albert + Fürstin Charlène Auf Fürstin Gracia Patricias Spuren


Monacos Fürstenpaar wird Ende September in die USA reisen. Dabei möchte Fürst Albert seiner Frau auch Orte seiner Kindheit zeigen, die an seine verstorbene Mutter Fürstin Gracia Patricia erinnern

Als Mutter von zwei Kindern verreist Fürstin Charlène lieber nicht zu oft. Nur für ganz bestimmte Besuche macht sie eine Ausnahme. Ende September und im Oktober wird sie gemeinsam mit Gatte Albert in die Vereinigte Staaten reisen.

Im Zeichen der Erinnerung

Wie der Fürst der amerikanischen Zeitschrift "People" erzählte, wird das Paar in Washington das runde Jubiläum der diplomatischen Beziehungen und des Botschafteraustausch zwischen Monaco und den USA feiern. Am Tag danach wird das Fürstenpaar in New York sein, wo ein neuer Cartier-Laden eröffnet wird. Das Geschäft wird Alberts Eltern, Fürst Rainier und Fürstin Gracia Patricia, ehren. Außerdem auf dem Programm ist die Teilnahme am Dinner der "Princess Grace Foundation" geplant. Insofern steht die Reise im Zeichen der Erinnerung an die Mutter des Fürsten, die 1982 tragisch bei einem Autounfall ums Leben kam.

Besuch bei Familie Kelly

Aber Albert hat noch viel mehr Wünsche für die Reise. Allerdings stellt sich die Frage, ob Charlène wirklich überall dabei sein möchte? Dem amerikanischen Magazin sagte der 58-Jährige: "Ich würde ihr [seiner Frau, d. Red.] gerne Ocean City, New Jersey, zeigen. Dort war ich oft, als ich jünger war."

Die Familie der Fürsten-Mutter, die Familie Kelly, hatte dort ein Sommerhaus, wo man sich oft traf und wohin Freunde eingeladen wurden. Jedes Jahr hält die Kelly-Familie in Ocean City am "Labor Day", dem ersten Montag im September, ein Familientreffen ab. Und wer weiß, so sagt Fürst Albert, vielleicht werden er und Charlène die Familie dieses Jahr mit ihrer Teilnahme überraschen.

So richtig überraschend dürfte ein in den amerikanischen Medien angekündigter Besuch des Paares nicht mehr kommen. Aber sicherlich freut sich Fürst Alberts Familie mütterlicherseits, Fürstin Gracia Patricas Schwiegertochter in ihrer Mitte begrüßen zu dürfen.

Karen Diehn mit Material von Danapress Gala


Mehr zum Thema