VG-Wort Pixel

Beatrice Borromeo So schwer war die Geburt ihres Sohnes Stefano

Pierre Casiraghi + Beatrice Borromeo
© Dana Press
Acht Monate alt ist der Sohn von Beatrice Borromeo mittlerweile. Nun spricht die frisch gebackene Mama erstmals über die schwere Geburt

Ende Februar kam das erste Kind von Pierre Casiraghi und Beatrice Borromeo zur Welt. In einem sehr persönlichen Interview erzählte Beatrice offen wie nie wie anstrengend die Geburt ihres Sohnes Stefanos war.

Beatrice Casiraghi offen wie nie

Die Geburt eines Kindes ist für Eltern der schönste im Leben. Für Beatrice ist der Tag, an dem ihr Sohn zur Welt kam, jedoch nicht nur mit schönen Erinnerungen verbunden. Das gestand sie jetzt gegenüber der italienischen Zeitung "Corriere della Sera":

"Das ist nicht leicht zu sagen, wenn man gelitten hat wie ein Hund."

Die 31-Jährige hatte eine natürliche Geburt, ließ sich jedoch eine PDA setzen. 

Das wünscht sie Sohn Stefano

23 Stunden lang lag Beatrice in den Wehen. Doch die Journalistin sieht das mittlerweile gelassen: "So konnten alle meine Freunde und meine Familie aus Mailand rechtzeitig kommen. Der Entbindungssaal war recht voll." Auch ihr 30-jähriger Ehemann war dabei, als Stefano das Licht der Welt erblickte. Die stolzen Eltern wünschen sich für ihren Nachwuchs nichts sehnlicher, als das er später einmal all seine Träume verwirklichen kann: "Welchen Weg er auch immer für sich wählt, ich möchte, dass er dabei einen positiven Einfluss auf die Welt haben wird."

Unsere Video-Empfehlung  

jdr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken