VG-Wort Pixel

Prinzessin Stéphanie von Monaco Wird ihre Tochter sie verlassen?

Prinzessin Stéphanie von Monaco 
Prinzessin Stéphanie von Monaco 
© Getty Images
Die Enkelin von Grace Kelly ist mittlerweile 19 Jahre alt. Wird es Zeit, dass Camille Gottlieb ihre Mutter  Prinzessin Stéphanie von Monaco verlässt?

Camille Gottlieb, 9, gab ihr erstes Interview und es wird deutlich, dass die Enkelin von Grace Kelly erwachsen geworden ist. In Zukunft werden ihr alle Türen offen stehen, aber was sagt ihre Mutter dazu? Prinzessin Stéphanie von Monaco, 53, beobachtet ihr jüngstes Kind mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Prinzessin Stéphanie ist eine Glucke

Nachdem Camille ihr Abitur abgeschlossen hatte, lernte sie russisch und arbeitete ehrenamtlich für Fight Aids Monaco, der AIDS-Organisation ihrer Mutter. Gerade studiert sie Kommunikation in Nizza, wohnt allerdings noch zu Hause. Wird sich das bald ändern? Nein, sie wird ihrer Mutter noch etwas Zeit geben. "Mama weinte, als Louis und Pauline den Familienkokon verließen. Sie wird auch weinen, wenn ich irgendwann gehe. Sie ist wirklich eine Glucke. Mehrmals täglich ruft sie uns an, um zu sagen, dass sie uns liebt." Im Interview mit dem französischen Magazin "Point du vue" machte sie auch deutlich, dass ihre Familie das Wichtigste für sie sei. "Ich bin sehr glücklich und würde meine Familie nie gegen eine andere tauschen wollen."

Großmutter Grace Kelly wäre stolz

Im Interview trat die 19-Jährige erwachsen wie nie auf und zeigte auch ihre verantwortungsbewusste Seite, auf die ihre berühmte Großmutter sicherlich sehr stolz wäre. Mit Freunden gründete sie nämliche die Organistsation "Be Safe Monaco" und warnt vor den Folgen von Alkohol am Steuer. Der Grund: Ein enger Freund verstarb bei solch einem Verkehrsunfall. Seitdem ist Camilles Position deutlich: "Ich habe mal Alkohol mit 17 probiert, aber mochte es nicht. Es ist nichts für mich. Ich hasse die Idee, die Kontrolle zu verlieren." Eine Aussage, die ihre Mutter sicherlich ruhiger schlafen lässt. 

reb Gala

Mehr zum Thema