Zara Phillips Royale Familienplanung


Auf Urenkel von Zara Phillips muss die Queen noch etwas warten. Für die frisch verheiratete Prinzessin steht erst einmal Wichtigeres an

Eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen und mindestens ein weiterer Titel, Erfolg mit ihrer Modelinie - Ziele für die Zukunft hat sich Zara Phillips wohl genug gesetzt. Eigene Kinder zählen erst einmal nicht dazu.

Im Interview mit der britischen Zeitschrift "Tatler" sagte die Queen-Enkelin: "Ich würde gern Kinder haben, aber nicht jetzt. Ich bin einfach zu glücklich damit, an Wettkämpfen teilzunehmen und dafür zu arbeiten."

Als Vielseitigkeitsreiterin hat Zara Phillips bereits eine Reihe von Titeln gewinnen können, darunter den der Weltmeisterin. Als nächstes hat sie die Olympischen Spiele im Auge, die im kommenden Jahr in ihrer britischen Heimat stattfinden werden. Zudem will sie mindestens einen weiteren Titel gewinnen, so Phillips.

Dafür legt sie sich sogar so sehr ins Zeug, dass sie kaum Zeit mit ihrem frisch angetrauten Ehemann Mike Tindall verbringen kann. Dieser ist als Kapitän der englischen Rugby-Mannschaft ebenfalls sportlich voll eingebunden.

Ihren Erfolgsdrang führt Zara Phillips auf die Familientradition zurück: "Ich glaube in meiner Familie wurden wir alle dazu angehalten, gut in dem zu sein, was wir tun."

Dass sie dennoch einen Sinn für Kinder hat, zeigt Phillips mit einem weiteren Projekt: Kurz nach ihrer Hochzeit präsentierte die Cousine der Prinzen William und Harry eine Kollektion für Kinder für die Marke "Musto". Um die ersten Urenkel für die Queen müssen sich damit aber wohl zunächst Prinz William und Catherine bemühen.

smb

gala.de

Mehr zum Thema