Zara Phillips: Die verflixte siebte Woche

"Royal" reimt sich nicht zufällig auf "Skandal", weiß Zara Phillips. Dass Gatte Mike Tindall sich schon jetzt fremdvergnügt, dürfte sie trotzdem überraschen

Mike Tindall, Zara Phillips

Schatz, es ist nicht, wie du denkst"

- jede Wette, dass Zara Phillips diese und andere Erklärungen in den vergangenen Tagen häufiger von Mike Tindall zu hören bekam. Dass der Rugby-Spieler nach dem Sieg gegen Argentinien bei der WM in Neuseeland vor eineinhalb Wochen "total betrunken" war. Und dass die Blondine aus der Bar "Altitude" doch eine alte Freundin war - und kein spontaner Aufriss.

Aber was soll sie denn denken angesichts der Bilder, die seit Tagen auf youtube.com zu sehen sind? Ein Türsteher des "Altitude" hatte Ausschnitte aus dem Security-Video der Bar online gestellt - angeblich aus royaler Empörung. "Dieser Mann hat die Enkelin der Königin geheiratet, sie ist auch unsere Königin. Sein Verhalten war schändlich!", rechtfertigte er sein Handeln, für das er prompt gefeuert wurde und sogar bald vor Gericht muss. Für Zara Phillips wird das kein Trost sein, die krisseligen Aufnahmen, inzwischen von Hunderttausenden angeklickt, sind ein harter Schlag für sie.

Herzogin Meghan

Mit diesem Detail heizt sie erneut die Baby-Gerüchte an

Herzogin Meghan in der Royal Albert Hall anlässlich des "Festival of Remembrance"
Herzogin Meghan soll Gerüchten zufolge zum zweiten Mal schwanger sein. In den vergangenen Wochen häufen sich die Anzeichen, dass es im britischen Königshaus bald erneut Nachwuchs geben könnte.
©Gala

Das war doch erst gestern: Queen-Enkelin Zara Phillips und Rugbyprofi Mike Tindall bei ihrer Hochzeit am 30. Juli in Edinburgh.

Zwar wurde ihr wilder Mann von seinem Vater Phil und Zaras bester Freundin Dolly Maude verbal verteidigt, doch Bilder haben mehr Überzeugungskraft als gut gemeinte Worte. Offensiv wie auf dem Rugbyfeld sieht man den betrunkenen Tindall im Video, wie er die Dame immer wieder an sich presst. Sicherheitsabstand: 0,0 Zentimeter. Sie küsst dem Hünen die Glatze, lässt sich schließlich an seiner Hand aus der Bar ziehen. Ziel der Reise durch die Nacht? Unbekannt. Gegenüber "Gala" bestätigte ein Mitarbeiter des britischen Hofs, dass Zara, 30, die Sache "sehr ans Herz" gehe: "Bisher hatte sie keine Zweifel an seiner Loyalität. Sie weiß ja, dass es nach seinen Spielen nie zimperlich zugeht."

Die Beziehung der beiden galt stets als unkonventionell und entspannt. Beim Reitturnier im irischen Cork am Wochenende wirkte sie betrübt, obwohl sie das Springen in bester "Keep calm and carry on"-Manier gewonnen hatte. Vermutlich wird die als sehr handfest geltende Zara einen Weg finden, mit Tindalls Eskapaden umzugehen. In wenigen Tagen fliegt sie nach Neuseeland, bis zum Endspiel am 23. Oktober könnte ihr Mann dort im Einsatz sein. Am Ende hat er wohl Glück: "Wenn Elizabeth eine Maori-Königin wäre", so der königstreue Türsteher, "würde sie ihn enthaupten lassen."

Roland Rödermund Mitarbeit: Arndt Striegler

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals