Prinz William + Herzogin Catherine: Sie fliegen mit ihren Kindern in einem öffentlichen Flugzeug

Nach dem Wirbel um Privatjet-Flüge von Prinz Harry und Herzogin Meghan Anfang der Woche werden Prinz William und Herzogin Catherine jetzt mit ihren drei Kindern auf dem Weg zu einem Flieger der Low-Cost-Airline Flybe fotografiert. 

Herzogin Catherine: Sie lehnt ein Upgrade in die erste Klasse ab
Letztes Video wiederholen
Linienflug statt Privatjet: Während es für Herzogin Meghan aufgrund ihrer häufigen Flugreisen im Privatjet derzeit harsche Kritik hagelt, erntet Herzogin Catherine in den Medien großes Lob für ihren bodenständigen Reisestil.

Mitten in die harsche Kritik an Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 38, wegen der mehrmaligen Nutzung eines Privatjets innerhalb weniger Tage erreicht die Öffentlichkeit nun diese Fotos: Prinz William, 37, und Herzogin Catherine, 37, laufen am heutigen Donnerstag (22. August) mit ihren Kindern Prinz George, 6, Prinzessin Charlotte, 4, und Prinz Louis, eins, über ein Rollfeld am Norwich International Airport. Ihr Ziel: eine Maschine der öffentlichen, britischen Fluglinie Flybe. 

Prinz William und Herzogin Catherine: Privatjet, nein danke!

Auf den Fotos, die "Daily Mail" exklusiv veröffentlicht, sieht man, wie William mit einer Tasche in der linken und zwei Rücksäcken in der rechten Hand vorausgeht. Prinz George hat ebenfalls einen Rucksack in der Hand, mit der anderen hält er sich am Arm seines Vaters fest. Gleich dahinter: Charlotte. Kate folgt, in einigem Meter Abstand, mit Nesthäkchen Prinz Louis, eins, im Arm. Neben der Herzogin geht Maria Borrallo, das Kindermädchen der Cambridge-Kinder.

Nur 73 britische Pfund (umgerechnet 81 Euro) soll ein Ticket pro Person laut "Daily Mail" gekostet haben. Um 9.45 Uhr soll sich das Flugzeug Richtung Aberdeen Airport auf den Weg gemacht haben.

(Fast) Inkognito im öffentlichen Flugzeug

William und Kate nahmen wie jeder andere Passagier in der Maschine Platz und erfuhren offenbar keine Extrabehandlung - außer, dass sie separat zum Flugzeug geführt wurden. Ein Passagier, der die Cambridges entdeckte, sagte "Daily Mail": "Die Familie saß ganz vorne. Ich fliege diese Route sehr oft und habe nichts geahnt. Niemand wusste, dass sie auf dem Flug waren. Später wurde mir klar, dass Kates Mutter ein paar Reihen vor mir saß."

Zufall oder Aktion gegen Harry und Meghan?

Das steckt hinter den Billig-Flieger-Fotos von Kate und William

Prinz William und Herzogin Catherine


Kritik an Prinz Harry und Herzogin Meghan

Die Fotos von William und Catherine erscheinen zu einem denkbar heiklen Zeitpunkt: Seit Montag (19. August) hagelt es in England Negativ-Schlagzeilen für Harry und Meghan, die für Trips nach Ibiza und Nizza innerhalb von nur elf Tagen viermal einen Privatjet genutzt haben.

Hintergrund: Harry und Meghan unterstützen in ihrer Rolle als Royals den Umwelt- und Klimaschutz. Jüngst gab der Prinz sogar bekannt, die Kinder mit Meghan, der Umwelt zuliebe auf zwei begrenzen zu wollen. Für viele Briten passt es deshalb nicht ins Bild, dass das Paar mit einem privaten Flugzeug reist, das pro Person deutlich mehr CO2-Verschmutzung verursacht als ein öffentlicher Flug.

William und Kate haben in der Vergangenheit regelmäßig Maschinen öffentlicher Fluglinien genutzt. Dass solche Fotos ausgerechnet jetzt auftauchen, mag Zufall sein - oder auch nicht.

Eine Herzogin fällt in Ungnade

Wie sich Meghan die Sympathien der Briten verspielt

Herzogin Meghan

So reagiert der Palast und britische Presse auf die neuen Fotos der Cambridges

Ein Sprecher des Kensington Palastes sagte:
"Wir kommentieren nicht, was sie [William und Kate] mit ihrer Freizeit als Familie anfangen."

Royal-Autor Robert Jobson:
"Anfang der Woche wurde viel Unsinn darüber geredet, das Prinz Harry und Meghan Markle aus Sicherheitsgründen in Privatjets fliegen mussten- Aber die königliche Familie nutzt seit Jahren Billig-Fluggesellschaften; Prinzessin Diana hat das häufig gemacht. William und Kate, die mit einer Billig-Airline fliegen, beweisen, dass es möglich ist, dass der Flug problemlos vonstattengeht und dass sie, falls nötig, ihre Sicherheitsleute haben."

Phil Dampier, seit 33 Jahren Royal-Reporter:
"Der Gegensatz zwischen William und Kate und ihrer Familie, die mit einem günstigen Billigflug nach Schottland reisen, und Harry und Meghan, die Privatjets benutzen, könnte nicht schlimmer sein. Ein Zyniker könnte sagen, dass die Cambridges dies absichtlich getan haben, wenn man all die jüngsten Geschichten über die beiden Brüder und ihre Ehefrauen in Betracht zieht, die nicht miteinander auskommen."

Verwendete Quellen: Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals