William + Kate: Auf nach Hollywood

Prinz William und seine frisch angetraute Ehefrau Catherine sollen einen Abstecher nach Hollywood planen - mitten ins Scheinwerferlicht der Paparazzi

Prinz William, Kate Middleton

Prinzessin Diana (†)

Königin der Herzen - ein Rückblick

1980
29. Juli 1981
29. Juli 1981
August 1981

35

Wenn es nach dem Star-Biografen Andrew Morton geht, dann kommen Prinz William und seine Frau Kate schon bald nach Hollywood. Der 48-Jährige gab auf seiner Homepage bekannt, dass die Frischvermählten nach ihrer geplanten Kanadareise vom 30. Juni bis zum 8. Juli für zwei Tage in Los Angeles Halt machen wollen.

Damit würden sie sich einen Ruf als Glamour-Paar erarbeiten, denn nirgendwo sonst ist die Paparazzidichte höher als in Hollywood. Doch schon jetzt überschlägt sich auch die amerikanische Presse wie zum Beispiel das Magazin "People" mit Nachrichten rund um das Prinzenpaar - ein gehöriger Presserummel ist also so oder so zu erwarten. Bestätigt wurden lediglich die Stationen in Kanada, die das Ehepaar auf ihrer ersten offiziellen Auslandsreise besuchen wird. Unter anderem werden sich die beiden Alberta und Québec ansehen.

Herzogin Meghan

Süßer Überraschungsauftritt via Skype

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan leistet ihrem Ehemann Prinz Harry bei einem Auftritt in Malawi via Skype Gesellschaft. Mit welcher rührenden Geste sie überrascht werden, sehen Sie im Video.
©Gala

Morton, der 1992 mit seiner Skandalbiografie über Prinzessin Diana weltberühmt wurde, weiß auch schon, wo die adeligen Gäste in Hollywood unterkommen könnten: "Es ist wahrscheinlich, dass David und Victoria Beckham, die am Freitag zur Adelshochzeit eingeladen waren, involviert sind", schreibt er auf seiner Website. Das großzügige Haus der Beckhams in Bel Air sei sicherlich dafür geeignet, ein zukünftiges Königspaar zu unterhalten.

Ob an den Gerüchten etwas dran ist, wird sich zeigen. Momentan sind auch Zeitpunkt und Zielort der Flitterwochen noch streng geheim. Da Andrew Morton jedoch am Dienstag (3. Mai) ein Buch über William und Kate herausbringt, könnte es auch sein, dass er mit seinen Spekulationen lediglich ein bisschen die Werbetrommel rühren wollte.

sst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals