VG-Wort Pixel

Prinz William + Herzogin Catherine Sie sind "erleichtert" über Weihnachten ohne Harry und Meghan

Prinz William, Herzogin Catherine, Herzogin Meghan, Prinz Harry
© Getty Images
Herzogin Catherine und Prinz William werden den ersten Weihnachtsfeiertag mit Queen Elizabeth und weiteren Mitgliedern der britischen Königsfamilie in Sandringham House, einem Anwesen der Queen in Norfolk, verbringen. Prinz Harry und Herzogin Meghan werden fehlen - und das soll William und Kate laut eines Insiders ganz recht sein.

Der Haussegen in der Familie Mountbatten-Windsor soll schief hängen, berichten britische Zeitungen. Gründe, unter anderem: die abgekühlte Stimmung zwischen Prinz William, 37, und Prinz Harry, 35 sowie das im Oktober ausgestrahlte Interview von Harry und Herzogin Meghan, 38, über die Schattenseiten ihres Lebens. Dass die Sussexes Weihnachten mit Meghans Mutter Doria Ragland, 63, feiern und nicht mit der royalen Verwandtschaft in Sandringham könnte für Entspannung unter dem Christbaum sorgen.

Prinz William und Herzogin Catherine ohne Prinz Harry und Herzogin Meghan unterwegs

Ein Freund von William sagte "Closer Weekly", der Vater von drei Kindern akzeptiere Harrys Entscheidung - und noch mehr: "William und Kate sind etwas erleichtert, dass sie [Harry und Meghan] nicht in Sandringham sein werden." Der Insider ergänzt, William könne es dennoch als "seltsam" empfinden, seinen Bruder am ersten Weihnachtsfeiertag nicht an seiner Seite zu haben.

Übrigens: Neben Harry, Meghan und Archie könnten auch Prinz William und Kate mit Prinz George, sechs, Prinzessin Charlotte, vier, und Prinz Louis, eins, am Heiligen Abend in Sandringham House fehlen. Die Cambriges verbringen den Tag angeblich in Berkshire bei Kates Eltern, Carole, 64, und Michael Middleton, 70, und sollen am ersten Weihnachtsfeiertag zur den anderen Royals stoßen. Ob das stimmt und sie nicht doch bereits am Heiligen Abend zur Queen kommen - abwarten.

So läuft Weihnachten mit Queen Elizabeth ab

Die Königin zieht sich jedes Jahr einige Tage vor Weihnachten auf ihr Landgut Sandringham House im Osten Englands zurück. Dort empfängt sie mit Ehemann Prinz Philip an Weihnachten ihre Familie. Am 24. Dezember werden am Nachmittag die Geschenke übergeben - so wie in Deutschland und nicht, wie im Rest Englands, am Morgen des ersten Weihnachtsfeiertages. Grund sind die deutschen Wurzeln der Windsors. Am Abend gibt es ein festliches Dinner, zu dem die Royals in Schnack und Lack unter dem Motto "Black Tie" erscheinen. 

Am ersten Weihnachtsfeiertag steht am Vormittag der traditionelle Gang zum Gottesdienst in der St. Mary Magdalene Church an. Erstmals werden dazu auch Prinz George und Prinzessin Charlotte erwartet. Um 15 Uhr versammeln sich dann alle, um die traditionelle Christmas Speech der Königin im Fernsehen zu sehen. Am zweiten Weihnachtsfeiertag ist es Tradition, dass die männlichen Mitglieder der Familie eine Fasanenjagd auf dem Anwesen von Sandringham House unternehmen. Die Königin und die anderen Frauen treffen sich in der Regel in einem Cottage zu einem warmen Mittagessen. 

Verwendete Quelle: "Hello"-Magazine, The Express, royal.uk, rct.uk, Daily Mail, Daily Star

jre Gala

Mehr zum Thema