Prinz William und Prinz Harry: Rührende Szene nach Afghanistan

Von Dezember 2007 bis Februar 2008 war Prinz Harry heimlich als Offizier in Afghanistan stationiert. Mit den Medien wurde damals ein Deal über Stillschweigen geschlossen, um Harry nicht in Gefahr zu bringen. Im Gegenzug sollten sie Interviews bekommen, sobald Harry wieder sicher zu Hause ist. Doch es sollte anders kommen

Prinz Harry, Prinz William
Letztes Video wiederholen
Brüder geben aufeinander Acht. So auch Prinz William und Prinz Harry. Als Harry im Februar 2008 unerwartet seinen Afghanistan-Einsatz abbrechen muss und sich zurück in London sofort der Presse stellen muss, ereignet sich eine rührende Szene zwischen den Brüdern.

Prinz Harry kämpfte ab Dezember 2007 zehn Wochen in Afghanistan. Der Enkel von Queen Elizabeth habe an vorderster Front in der umkämpften Südprovinz Helmand gekämpft. Doch vier Monate vor Einsatzende wurde Harry vorzeitig aus Afghanistan abgezogen. Das Verteidigungsministerium hatte Harrys Einsatz geheimgehalten und mit den britischen Medien vereinbart, nicht darüber zu berichten, um den Prinzen und seine Kameraden nicht in Gefahr zu bringen. Im Gegenzug durften Journalisten den damals 23-Jährigen in Helmand besuchen - jedoch mit der Auflage, dass Details und Fotos erst veröffentlicht werden dürften, wenn der Prinz wieder sicher zurück in Großbritannien sei. Doch die Vereinbarung wurde von nicht-britischen Medien gebrochen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals