VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine + Prinz William Verwirrung um den Namen von Prinz Louis

Bereits am 23. April 2018 kam der kleine Prinz auf die Welt und nun ist es soweit - der Name des dritten Kindes von William und Kate wurde bekannt gegeben.

Mehr
Kaum haben Prinz William und Herzogin Catherine den Namen ihres dritten Kindes verkündet, gibt es auch schon Verwirrung: Wie wird "Louis" bloß ausgesprochen? Gala klärt auf

Prinz LouisArthur Charles: diesen klangvollen Namen trägt das jüngste Mitglied des britischen Königshauses, der neugeborene Sohn von Herzogin Catherine, 36, und Prinz William, 35. Vier Tage hatten Royal-Fans auf die Verkündung des Namens warten müssen - und sind jetzt verunsichert. Wie, um Himmelswillen, wird "Louis" denn nun ausgesprochen? 

Prinz Louis: Wie heißt er richtig?

Unter dem Tweet, den der Kensington Palast am 27. April zur Verkündung des Namens absetzte, diskutieren britische und französische User angeregt über "Louis". Der Grund dafür offenbart sich, wenn es zur Aussprache des Namens kommt: Man kann Louis wie "Lewis" aussprechen (wie Lewis Hamilton, Jerry Lewis) oder wie "Lou-ey" (wie bei Louis Vuitton, Louis de Funès, Louis van Gaal).
Die Website "Vornamen.de" schreibt zu diesem Thema: "Der Vorname Louis ist die französische Form von Ludwig. Dort wird er ohne das s ausgesprochen. In anderen Sprachen, die den Namen übernommen haben, zum Beispiel im Deutschen oder im Englischen, ist das s meist hörbar." 

Prinz William + Herzogin Catherine: So nennen sie ihren Sohn

Die britische Royal-Korrespondentin Rebecca English, die für die britische Zeitung "Daily Mail" schreibt, klärt in einem Tweet auf: "Es wird Lou-ey ausgesprochen, nicht Lewis". Ebenso sehen es die führenden Blätter "Express", "The Sun" und "The Independent". Offenbar orientierten sich die britischen Royals an der französischen Schreibweise - und das s am Ende bleibt still. So ist es übrigens auch bei Prinz William, der Louis als Mittelnamen trägt. Was es sonst noch über den Namen des kleinen Prinzen zu wissen gibt, lesen Sie hier.

Familienglück zu fünft

Der Bruder von Prinz George, 4, und Prinzessin Charlotte, 2, kam um 11.01 Uhr britischer Zeit am Montag, den 23. April, im Londoner St. Mary's Hospital zur Welt. Noch am gleichen Abend nahmen ihn Mama Kate und Papa William mit nach Hause, in den Kensington Palast. 

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken