William + Catherine + George: Goodbye, Georgie!

Die große Reise von Prinz William, Herzogin Catherine und Baby George ist zu Ende. Ihr Abschied von Australien bedeutet für Fans wohl auch den vorläufigen Abschied von aktuellen Bildern des kleinen Thronfolgers

Auch die schönste Reise hat irgendwann ein Ende: Prinz William, Herzogin Catherine und Baby George haben ihre große Neuseeland- und Australientour beendet und sich in der australischen Hauptstadt Canberra verabschiedet. Was bleibt, sind viele tolle Bilder der Familie und eine Spur von Wehmut bei dem Gedanken, dass nun wahrscheinlich wieder eine längere Zeit ohne Neuigkeiten des kleinen Prinzen ansteht.

William und Catherine hatten ihre royalen Fans bekanntlich lange warten lassen, bis sie ihren Sohn nach dessen Taufe im Oktober 2013 erstmals wieder öffentlich zeigten. Erst ein knappes halbes Jahr später, im März 2014, veröffentlichte das britische Thronfolgerpaar ein neues Foto mit ihrem Wonneproppen, auf dem die Familie inklusive Hund Lupo am Fenster des Kensington Palastes zu sehen war. Und schon kurz darauf, ab dem 7. April, gab es einen wahren Bildersegen für Fans des kleinen Prinzen, als die Down-Under-Rundreise der Familie begann: George beim Spielen in einer neuseeländischen Krabbelgruppe, George auf Tuchfühlung mit der australischen Fauna im Zoo von Sydney und immer wieder George am Flughafen.

Herzogin Meghan

Sie macht Harry eine rührende Liebeserklärung

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan und Prinz Harry haben auf ihrer Afrika-Reise mehrere Tage getrennt voneinander verbracht. Im Video verrät die Herzogin nun, dass sie damit ganz schön zu kämpfen hatte.
©Gala

Herzogin Catherine + Prinz William

Mit Prinz George auf Reisen

Tag 19 - Canberra  Das Herzogspaar legt am "Australian War Memorial" in Canberra einen Kranz nieder.
Auch am "Grab des Unbekannten Soldaten" legen die beiden Blumen nieder.
William und Catherine behängen eine Wand mit Mohnblüten.
Anschließend hält Herzogin Catherine einen Moment inne.

169

Damit dürfte es nun vorerst wieder vorbei sein, denn Prinz William und Herzogin Catherine achten seit Georges Geburt darauf, dass der Mini-Thronfolger nicht öfter gezeigt wird als unbedingt notwendig. Auch während der immerhin dreiwöchigen Tour durch Down Under wurden die meisten Termine von William und Kate allein wahrgenommen, während George ohne seine Eltern, aber auch ohne Blitzlichtgewitter, mit der Gesellschaft seiner Nanny Maria Teresa Turrion Borrallo vorlieb nehmen musste.

Zurück in London wird dem Prinzen vermutlich erst einmal eine Auszeit vom Rummel um seine kleine Person gegönnt - genau wie seinen Eltern: Wie das britische "Hello"-Magazin vermutet, werden William und Catherine ihren dritten Hochzeitstag am 29. April in aller Ruhe privat für sich genießen. Allerspätestens zu Georges erstem Geburtstag am 22. Juli dürften aber hoffentlich wieder ein paar niedliche Schnappschüsse des Mini-Prinzen drin sein...

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals