VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Experten-Einschätzung: "Meghan fehlt den Royals jetzt"

Herzogin Meghans positiver Einfluss soll von der britischen Königsfamilie nie erkannt worden sein.
Mehr
Herzogin Meghan soll laut Autor Sean Smith etwas ganz Besonderes in die britische Königsfamilie gebracht haben, was nicht so geschätzt wurde, wie sie es verdient hätte. Dabei spielt auch Meghans Lebenserfahrung eine wichtige Rolle.

Herzogin Meghan, 39, soll der britischen Monarchie etwas Besonderes verliehen haben, das nun eindeutig fehlt, erzählt der Autor von "Meghan Misunderstood" Sean Smith in einem Interview mit dem "Daily Star". Die Herzogin und Prinz Harry, 36, sind als Senior Royals Anfang letzten Jahres zurückgetreten. Für den Experten hat Meghan ein Loch hinterlassen, das die Familie nicht füllen kann.

Herzogin Meghan: Sie wurde nicht geschätzt

"Meghan hat etwas mitgebracht, von dem ich denke, dass es jetzt fehlt", so Smith. Mit welchem großen Defizit die Royal Family seiner Meinung nach jetzt zu kämpfen hat, erfahren Sie im Video.

Verwendete Quelle:marieclaire.com

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken