VG-Wort Pixel

Meghan Markle zahlt einen Preis Das vermisst sie von ihrem alten Leben

Meghan Markle 
© Getty Images
Die anstehende Hochzeit mit Prinz Harry verlangt Meghan Markle viel ab. Nun bemerkt sie das Ausmaß, in dem sich ihr Leben bereits verändert hat

Meghan Markle, 36, wird Prinz Harry, 33, schon bald die das Ja-Wort geben und ihr eigenes Leben damit für immer verändern. Die ehemalige "Suits"-Darstellerin bemerke jetzt schon die Veränderungen  dfadurch, dass sie ihre Social-Media-Aktivitäten aufgegeben hat. 

Twitter, Facebook und Instagram sind passé

In ihrer Vergangenheit hatte die Amerikanerin 350.000 Follower auf Twitter, 800.000 auf Facebook und unglaubliche 1.9 Mio. Anhänger auf Instagram. Eine Community, die sie jetzt vermisse, so eine Quelle gegenüber dem "Daily Star": "Sie vermisst ihre Freunde und auch den größeren Social-Media-Kreis, den sie hatte!" Den musste sie nämlich auf Anweisungen des Palastes aufgeben und alle ihre Accounts offline stellen. 

Meghan Markle vermisst das Alltägliche 

Neben ihrer Online-Fangemeinschaft sehne sie sich außerdem nach etliche Kleinigkeiten: "Sie kann nicht mehr ungeschminkt raus und mit ihren Hunden spazieren gehen oder kurz zum Supermarkt und Zucker kaufen." Außerdem musste bereits einen ihrer geliebten Hunde in Kanada zurücklassen. Die Einfachheit liegt eben im Alltäglichen und genau das hat schon Harrys Mutter, die verstorbene Prinzessin Diana , vermisst.

Meghan ist eine selbstständige und selbstbewusste Frau. Ihre frühere Ehe mit dem Filmproduzenten Trevor Engelson, 41, ging bereits nach zwei Jahren wegen "unüberwindbaren Differenzen" in die Brüche. Ist Meghan in der Lage, sich selbst auf Dauer für die Krone zurückzustellen? 

reb Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken