TV-Moderator Piers Morgan: Er kritisiert Herzogin Meghan

Da ist wohl einer verärgert. Der TV Moderator Piers Morgan unterstellt Herzogin Meghan, sie würde ihn ignorieren - und das steckt dahinter:

Piers Morgan und Herzogin Meghan

Der britische TV Moderator , 53, und , 37, scheinen einmal gut befreundet gewesen zu sein. Doch seit die ehemalige ihren jetzigen Ehemann , 33, auf einer Party in London kennengelernt hat, habe sie aufgehört, auf die Anrufe des 53-Jährigen zu antworten.

Meghan und Morgan chatteten über Monate

Seit der Enkel der Queen, 92, in Meghans Leben getreten ist, würde sie Morgan "ignorieren". Die 37-Jährige habe sich nie wieder bei ihm gemeldet, obwohl sie monatelang auf Social Media intensiv miteinander gechattet hätten. In "The Late Late Show" erzählte der 53-Jährige: "Ich habe sie in das Taxi gesetzt und es hat sich als ein Taxi herausgestellt, das sie zu einer Party bringt, wo sie Prinz Harry trifft."

"Meghan Markle hat mich ignoriert"

"Am nächsten Abend hatten die beiden ein Einzeldate und das war das Letzte, was ich von Meghan Markle gehört habe. Und ich habe niemals wieder von ihr gehört. Sie hat mich ignoriert. Meghan Markle hat mich ignoriert," so der 53-Jährige weiter.

Piers Morgan: "Sie ist sehr einfach gesellschaftlich aufgestiegen"

Morgan betonte in der TV-Show, dass er die jetzige Herzogin "wirklich mochte". Und fügte hinzu: "Ich denke nur, dass sie sehr einfach gesellschaftlich aufgestiegen ist – Leider. Auf ihrer Hochzeit war nur ein Mitglied ihrer Familie, der Rest konnte es nicht riskieren, es wurde für zu gefährlich gehalten."

Was sagt Meghan dazu?

"Aber ich mag es wirklich nicht, so ignoriert zu werden. Das war ne komische Sache." Ob es sich tatsächlich so ereignet hat und ob sich Herzogin Meghan zu den Vorwürfen äußern wird, bleibt abzuwarten.

Fotograf spricht es aus

Herzogin Meghan "ist schwanger"

Prinz Harry, Herzogin Meghan
Nach der Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan wäre die Bekanntgabe eines Babys für royale Fans ein absolutes Highlight. Und die Kleiderwahl der 37-Jährigen lässt wirklich viel Platz für Spekulationen.
©Gala

 

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema