Queen Elizabeth: War Archie ihretwegen bei "Trooping the Colour" nicht dabei?

Bei "Trooping the Colour" hat sich so mancher Royal-Fan gefragt, warum Archie Harrison Mountbatten-Windsor, der Sohn von Prinz Harry und Herzogin Meghan, nicht dabei war. Angeblich soll es die Queen so entschieden haben

Queen Elizabeth
Baby Archie Harrison-Mountbatten Windsor fehlte bei der Militärparade "Trooping the Colour"? Hat Queen Elizabeth es tatsächlich verboten?

Einmal im Jahr zur Militärparade "Trooping the Colour" kommen alle Royals auf dem Balkon des Buckingham Palastes zusammen. Queen Elizabeth, 93, feierte an diesem Tag offiziell ihren Geburtstag und scharte all ihre Kinder, Enkel und Urenkel um sich. Prinz Louis, 1, der jüngste Sohn von Prinz William, 36, und Herzogin Catherine, 37, war zum ersten Mal bei der Parade zu Ehren seiner Großmutter dabei und verzückte die Zuschauer. Auch seine älteren Geschwister Prinz George, 5, und Prinzessin Charlotte, 4, genossen das Großereignis. Außerdem gab es eine weitere Premiere: Herzogin Meghan, 37, unterbrach ihre Babypause und begleitete nur fünf Wochen nach der Geburt ihren Mann Prinz Harry, 34, zu den Feierlichkeiten. Doch einer fehlte: das jüngste Mitglied der königlichen Familie, Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Dafür soll angeblich die Queen verantwortlich sein.

"Trooping the Colour" 2019

Die besten Bilder der Geburtstagsparade

Queen Elizabeth schenkt ihren vielen tausend Gratulanten vom Balkon aus ein strahlendes Lächeln.
Das spektakuläre "Fly-Past" der Royal Air Force wird von den Mitgliedern der Royal Family traditionell vom Balkon aus bestaunt.
Auf dem großen Balkon im Buckingham Palast ist Platz für die ganze Familie!
Trooping the Colour 2019

43

Verwendete Quellen: The Sun, eigene Recherche

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema