Thomas Markle: Das sagt er zur Taufe seines Enkels Archie

Ein herber Schlag für Thomas Markle: Am Samstag wurde sein Enkel Archie Mountbatten-Windsor getauft - ohne seinen Großvater.

Prinz Harry, Herzogin Meghan, Archie Mountbatten-Windsor und Thomas Markle (v.l.n.r.)

Archie Mountbatten-Windsor, zwei Monate, wurde am Samstag, 6. Juli, im engsten Familienkreis getauft. Unter den Gästen: Sein Onkel, Prinz William, 37, seine Tante, Herzogin Catherine, 37, sowie Großmutter Doria Ragland, 62, und Prinzessin Dianas, †36, Schwestern, Lady Jane Fellowes, 62, und Lady Sarah McCorquodale, 64. Archies Großvater mütterlicherseits, Thomas Markle, 74, hat allerdings keine Einladung für die Taufe bekommen.

Thomas Markle: Er wünscht Archie Gesundheit & Glück

Obwohl sich Thomas Markle gewünscht hätte, an der Taufe seines Enkels teilzunehmen, wünscht er Archie laut der britischen "Daily Mail" "nichts außer Gesundheit und Glück". Der 74-Jährige hat seinen Enkel sowie seinen Schwiegersohn, Prinz Harry, 34, bislang noch nicht kennengelernt, über eine Einladung zur Taufe hätte er sich somit sehr gefreut. Außerdem ist der 74-Jährige laut eigenen Angaben seit seiner Kindheit Mitglied der anglikanischen Kirche, von der Queen Elizabeth, 93, in Großbritannien das Oberhaupt ist. 

Die Royals kommen zur Taufe von Archie Mountbatten-Windsor zusammen. Vordere Reihe (v.l.n.r.): Herzogin Camilla, Prinz Harry, Herzogin Meghan mit Archie, Herzogin Catherine. Hintere Reihe: Prinz Charles, Doria Ragland, Lady Jane Fellowes und Lady Sarah McCorquodale (die Schwestern der Verstorbenen Lady Diana) und Prinz William

Herzogin Meghan: Ihr Vater wäre bei der Taufe gerne dabei gewesen

"Mit 12 Jahren war ich Ministrant, mit 14 Jahren wurde ich Mitglied in der Kirche der Königin und Archie ist mein neuer Enkel. Natürlich hätte ich es genossen, bei dem Segen dabei zu sein und Archie und seinen Eltern Gesundheit und Glück zu wünschen", so Thomas Markle. Der Vater von Herzogin Meghan, 37, hat die königliche Hochzeit im vergangenen Jahr verpasst, nachdem er zwei Herzinfarkte erlitten hat. Die Kluft zwischen Vater und Tochter wurde größer, als Markle für Paparazzi posierte und Auszüge aus einem privaten Brief seiner Tochter veröffentlichte. 

Verwendete Quellen: Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals