Samantha Grant

Meghan Markle's Halbschwester Samantha Grant
©twitter.com/SamanthaMGrant

Samantha Grant ist Meghan Markles 17 Jahre ältere Halbschwester. Sie und ihr Bruder Thomas Markle Jr. gehen aus der ersten Ehe von Thomas Markle mit Roslyn hervor. Samantha und ihr Bruder sind nicht zur royalen Hochzeit mit Prinz Harry eingeladen. Zuletzt machte Samantha Grant Schlagzeilen mit der Veröffentlichung ihrer Autobiografie sowie einem angeblichen Verkehrsunfall. Doch wer die Frau, die im Rollstuhl sitzt eigentlich?

Mehr...

Samantha Grant, Thomas Markle Jr. und Meghan Markle sind Halbgeschwister. Doch als einziges Kind ihrer Mutter Doria Ragland, die Thomas Markles zweite Frau war, soll Meghan nur einen mäßigen Kontakt zu ihren älteren Geschwistern pflegen. Das ist bei all den Skandalen rund um Meghans Familie auch nicht verwunderlich.


Wer ist Samantha Grant?

Samatha Grant (Mädchenname: Markle) ist die ältere Tochter (1965) aus erster Ehe von Thomas Markle. Sie hat einen zwei Jahre jüngeren Bruder, Thomas Markle Jr. Als ehemaliges Model und Schauspielerin, lebt die im Rollstuhl sitzende Blondine heute in Florida. Sie ist verheiratet und Mutter von drei Kindern (Noelle Rasmussen, Ashleigh Hale, Christopher Hale). Berufliche Erfolge erzielte Grant als Drehbuchautorin der Filme "The Participant" (2013), "Choices" (2012) und "Matlock" (1986).


Warum sitzt Samantha im Rollstuhl?

Im Jahr 2008 wurde bei Samantha Grant die Krankheit Multiple Sklerose (kurz: MS) oder auch Muskelschwund diagnostiziert. Seitdem ist sie an den Rollstuhl gefesselt. MS ist eine Autoimmunerkrankung, die in Schüben das zentrale Nervensystem angreift. Auch wenn die Krankheit bisher nicht heilbar ist, ist sie gut zu behandeln.


Hatte Samantha Grant wirklich einen Autounfall?

Wie Grants Lebensgefährte Mark Phillips der US-Website "TMZ zunächst mitteilte, sei das Paar mit dem Auto in Florida unterwegs gewesen und von Fotografen verfolgt worden. Auf Höhe einer Mautstelle sei es zu einer "Konfrontation" gekommen. Ein Paparazzo sei vor sie gefahren, um eine bessere Position für einen Abschuss zu bekommen. Mark berichtet weiter, er habe seinen Wagen nach links gesteuert, um einen Crash mit dem Fotografen zu vermeiden und sei deshalb auf eine Betonmauer gefahren. Dabei sei Grant mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe geschlagen und danach auf den Boden des Wagens gefallen. Die 53-Jährige habe nicht selbstständig wieder aufstehen können. Ihr Fuß sei nach hinten verdreht gewesen. Der Paparazzo floh angeblich. Grants Lebensgefährte brachte sie in die Notaufnahme, wo sie laut "TMZ" behandelt wurde. Ein Foto zeigt die 53-Jährige im Krankenhaus. Angeblich, so das Paar, sei der Knöchel gebrochen und das Knie lädiert.


Wie stehen Samantha Grant und Meghan Markle zueinander?

Samantha behauptet öffentlich zwölf Jahre lang Teil Meghans Erwachsenwerdens in Kalifornien gewesen zu sein. Andere Quellen hingegen spekulieren, die beiden hätten wenig miteinander zu tun gehabt, da sie getrennt voneinander aufgewachsen seien. Grant kritisierte Meghan öffentlich dafür, "2000 komplette Fremde" zur Hochzeit eingeladen zu haben, ihre eigene Halbschwester aber nicht. Samantha hatte zuvor bereits angekündigt, ein Enthüllungsbuch zu schreiben. Mehr zu hören, gibt es von der 53-Jährigen aber auch am Hochzeitstag: Sie soll für eine TV-Show von der Zeremonie berichten, heißt es. Angeblich erhält sie dabei auch Unterstützung von ihrem Neffen Tyler Dooley, dem Sohn von Thomas Jr.


Worüber handelt Samantha Markles Buch?

Samantha Markle schreibt derzeit an einer Autobiografie "The Diary of Princess Pushy's Sister", das noch mehr über das frühere Leben ihrer Halbschwester Meghan offenbaren soll. In einem Fernsehinterview mit der britischen Show "The Wright Stuff" betonte Grant jedoch, dass es kein dreckiges Enthüllungsbuch wird. Warum sie allerdings den spitzen Titel "Das Tagebuch der Schwester von 'Prinzessin Aufdringlich'" wählte, erklärt Grant so: "Den Titel habe ich gewählt, da ich Boulevardzeitungen verspotte, die meine Schwester "Prinzessin Pushy" nannten. Denn das Gegenteil ist der Fall." Samantha sagt in dem Interview weiterhin, dass sie sich über diese Presse-Beschreibung von Meghan lustig mache, denn Meghan sei wirklich keine aufdringliche Person. Ob der Hinweis "das Gegenteil ist der Fall" positiv gemeint ist, bleibt wohl bis zur Veröffentlichung offen.