Sarah Ferguson + Prinz Andrew: Überstürzte Abreise wegen Prinz Philip

Die Spekulationen um Prinz Andrew und Sarah Ferguson reißen nicht ab. Jetzt heißt es, die beiden sollen gemeinsam die Queen besucht haben. Einem Royal habe das allerdings gar nicht gefallen.

Das Ex-Ehepaar Prinz Andrew, 59, und Sarah Ferguson, 59, versteht sich offenbar noch bestens. Jetzt sollen die beiden ihre Beziehung aber "auf eine neue Ebene" gebracht haben, spekuliert das britische Boulevardblatt "The Sun" zumindest. Der Grund: Der Sohn von Queen Elizabeth, 93, und seine Ex sollen angeblich einige Tage mit der Queen in deren Sommerresidenz Balmoral verbracht haben.

Herzogin Sarah: Familientrip mit Andrew und den Töchtern

Da über die Beziehung von Andrew und Sarah Ferguson in jüngster Vergangenheit häufiger in der Presse spekuliert wurde, seien die beiden getrennt angereist, schreibt das Blatt. Prinz Andrew soll demnach am 6. August schon im Privatjet nach Aberdeen gekommen sein, "Fergie" mit einem Linienflug zwei Tage später. Die Töchter des Paares, Prinzessin Beatrice, 31, und Prinzessin Eugenie , 29, verbringen aktuell offenbar ebenfalls ein wenig Zeit auf Balmoral, wie ein Insider erklärt. Die ältere Schwester wird bereits am Sonntag gesichtet: Beatrice begleitet ihre Großmutter, die Queen und ihren Vater zum Gottesdienst.

Buckingham Palast

Renovierungsarbeiten bringen diesen Fund unter den Dielen hervor

Buckingham Palast
Der berühmte Balkon des Buckingham Palastes liegt im derzeit renovierten Ostflügel der Residenz.
©Gala

Prinz Philip will nicht mit Sarah unter einem Dach sein

Zu diesem Zeitpunkt soll Fergie aber bereits ihre Koffer wieder gepackt haben. Der Grund: Prinz Philip, 98, ist früher als offenbar geplant zum Landsitz der Queen angereist. Das Problem: seit der Scheidung von Prinz Andrew im Jahr 1996 ist die Herzogin von York tief in der Gunst des Herzogs von Edinburgh gefallen. Seitdem habe sich der 98-Jährige geweigert, mit Sarah Zeit unter einem Dach zu verbringen. Sein Vorwurf: die lebenslustige Ex-Frau seines Sohnes habe die Königin und die gesamte königliche Familie in Verlegenheit gebracht.  

Die Hoffnung einiger Familienmitglieder, dass der gemeinsame Auftritt bei der Trauung von Prinzessin Eugenie, 29, mit Jack Brooksbank, 33, als Zeichen der Vergebung des Prinzen gegenüber der Ex-Schwiegertochter gedeutet werden könne, hat sich somit wohl nicht erfüllt. Die Herzogin soll am Sonntag auf einem British Airways-Flug am nahe gelegenen Flughafen Aberdeen gesichtet worden sein.

England

Familie Windsor

19. Januar  Queen Elizabeth erscheint vor Hillington Church in Norfolk. Die 93-Jährige lächelt, als sie aus dem Wagen steigt. Die Botschaft an die Öffentlichkeit ist klar: Von dem am Vortag verkündeten Rücktritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan lässt sich Ihre Majestät nicht die Laune verderben. 
Zum Gottesdienst wird die Queen in der Regel von einem Familienmitglied oder einer engen Vertrauten begleitet. Die Person am heutigen Sonntag verwundert allerdings: Es ist ausgerechnet Prinz Andrew, das aktuell "schwarze Schaf" der Familie (steht rechts hinter der Queen). Was die Königin sich dabei wohl gedacht hat?
Es ist das erste Mal, dass man die Queen mit Prinz Andrew seit dessem skandalösem Interview über Sexualstraftäter Jeffrey Epstein zu Gesicht bekommt. Ausgestrahlt wurde es am 16. November 2019.
20. Dezember 2019  Nach Prinz William und Herzogin Kate, veröffentlichen jetzt auch Prinz Charles und Herzogin Camilla ihren königlichen Weihnachtsgruß. Unorthodox, mit sommerlichem Cabrio-Bild wünschen sie allen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr. 

254

Gibt es trotz allem Hoffnung auf eine neue Romanze?

Queen Elizabeth habe der Herzogin vor ungefähr sechs Jahren erlaubt, an dem jährlichen Familientreffen in Balmoral teilzunehmen. Ein Insider erklärt gegenüber der Daily Mail: "In den vergangenen Jahren hat die Herzogin den Tag vor dem Eintreffen des Mannes der Königin verlassen." Ursprünglich sollte sie bis zu einer Woche mit Prinz Andrew und ihren Töchtern auf der Burg verbringen. 

Seit Monaten geht das Gerücht um, dass das geschiedene Paar, das als gut befreundet gilt, seine romantische Beziehung wiederbelebt hat. Unlängst jedoch hat ein Sprecher der 59-Jährigen das Gerücht dementiert: "Der Herzog und die Herzogin von York bleiben weiterhin gute Freunde und in ihrer Beziehung hat sich nichts verändert." Verheiratet waren die beiden von 1986 bis 1996.

Verwendete Quellen: Daily Mail. Mirror, Express


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals