VG-Wort Pixel

Royals Sex-Skandale im britischen Königshaus


Prinz Andrew wehrt sich gerade gegen Vorwürfe, er hätte Sex mit einer Minderjährigen gehabt. Nicht der erste pikante Skandal bei den Royals

Das britische Königshaus wird gerade von einem Sex-Skandal erschüttert. Eine Amerikanerin behauptet, der Milliardär Jeffrey Epstein habe sie als Minderjährige gezwungen, mit seinen Freunden Sex zu haben - auch der Name von Prinz Andrew, 54, ist in diesem Zusammenhang aufgetaucht.
Der Buckingham-Palast hat dies bereits in zwei Stellungnahmen entschieden zurückgewiesen und auch Prinz Andrew selbst erklärte beim Weltwirtschaftsforum in Davos, dass an den Vorwürfen nichts dran sei. Erfahrung im Umgang mit Sex-Skandalen haben die britischen Royals bereits genug.

Prinz Charles

Prinz Charles, 66, war von 1981 bis 1996 mit Lady Diana (1961 - 1997) verheiratet. Dass diese Ehe nicht glücklich war, wurde schnell bekannt. Charles soll schon bald nach der Hochzeit wieder Kontakt mit seiner langjährigen Geliebten Camilla Parker Bowles, 67, aufgenommen haben. 1993 wurde die Abschrift eines Telefongesprächs zwischen Charles und Camilla publik, das die beiden 1989 geführt hatten: Darin berichtet der Thronfolger von seinem Wunsch, Camillas Tampon zu sein ...

Prinzessin Diana

Aber auch Schwiegertochter der Queen brach aus ihrer Ehe aus, die 1981 wie ein Märchen begonnen hatte. Die Affäre mit ihrem ehemaliger Reitlehrer James Hewitt wurde 1994 in dem Buch "Princess in Love" ausgebreitet. Diana selbst sprach 1995 in einem BBC-Interview über die Liebesgeschichte: "Ja, ich habe ihn vergöttert. Ja, ich war verliebt in ihn. Aber ich bin sehr enttäuscht worden."

Sarah Ferguson

Prinz Andrews Ex-Frau, Sarah Ferguson, 55, hat ebenfalls schon für einen handfesten Skandal gesorgt. 1986 hatten die beiden geheiratet, 1992 trennte sich das Paar aber schon wieder. Einige Monate später tauchten Bilder auf, auf denen der US-Finanzmanager John Bryan zu sehen ist - wie er an "Fergies" Zeh nuckelt. Die Scheidung von Andrew ging erst 1996 über die Bühne.

Prinz Harry

Prinz Harry scheint seine schlimmsten Zeiten hinter sich zu haben. Der einstige "Party-Prinz" sorgte allerdings im Jahr 2012 für großes Aufsehen, nachdem er offenbar etwas zu heftig in Las Vegas gefeiert hatte: Mit einigen Damen soll er in einer Hotel-Suite Strip-Billard gespielt haben. Der Enkel der Queen schien dabei nicht besonders erfolgreich gewesen zu sein - wie einige Handy-Schnappschüsse bewiesen, auf denen Harry ziemlich nackt zu sehen ist. Über das US-Promiportal "TMZ" gelangten die pikanten Bilder an die Öffentlichkeit.

Prinzessin Margaret

Prinzessin Margaret (1930 - 2002) war wohl eine der schillerndsten Persönlichkeiten der britischen Königsfamilie. Die jüngere Schwester von Queen Elizabeth liebte nicht nur Partys, Alkohol und Zigaretten, auch zahlreiche Affären wurden ihr nachgesagt.

SpotOnNews

Mehr zum Thema