Muttertag in Großbritannien: Royals grüßen mit süßen Bildern ihre Mütter

Den Muttertag in Großbritannien nutzen die Royals, um ihren Müttern auf Instagram herzliche Grüße zu senden. 

Prinz William und Herzogin Catherine mit ihren Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis

Anders als in Deutschland feiern die Briten schon an diesem Sonntag (22. März) Muttertag. Da lassen sich die britischen Royals natürlich nicht zweimal bitten und posten zahlreiche Familienfotos.

Britische Royals: Sie gedenken allen Müttern

Egal ob Ehefrau, Mutter, Schwiegermutter oder Großmutter - bei der britischen Königsfamilie wird an diesem Tag an alle gedacht. Auch wenn viele Familie in Großbritannien, so auch Queen Elizabeth, 93, und ihre Liebsten, diesen Tag getrennt von der Verwandtschaft verbringen müssen - vergessen werden die Frauen deswegen nicht.

Britische Royals

Die Familie Windsor bei Terminen

29. Mai 2020  Stell' dir vor, du triffst die Queen - und trittst ins royale Protokoll-Fettnäpfchen. Das ist dem britischen Boxer Anthony Joshua passiert, der die große Ehre hatte, Queen Elizabeth am 9. März in der Londoner Westminster Abbey zu treffen. Der Zeitung "The Sun" erzählt er jetzt, fast drei Monate später: "Ich sagte nur 'Hallo' und fragte: 'Wie geht es Ihnen?' Und dann sagte ich: 'Ich weiß, dass Sie extrem beschäftigt , also werde ich Sie nicht zu lange aufhalten'. Und ich sagte ihr, dass ihr Kleid wirklich gut zu ihren Augen passt." Die Queen zu fragen, wie es ihr geht - da sträuben sich dem Protokollchef die Haare. Persönliche Fragen sind tabu. Der Königin ein Kompliment zu ihrem Aussehen machen - wirklich nett gemeint, aber auch solche Schmeicheleien sollte man tunlichst vermeiden. Ganz schön streng, das royale Protokoll! Das weiß sicher auch die Queen und sieht über kleine Brüche galant hinweg. Joshua betont unterdessen, seine Worte seien nicht "flirty" gemeint gewesen.
21. Mai 2020  Zum Ende des diesjährigen Ramadan schließen sich Prinz Edward und Gräfin Sophie Freiwilligen an, die Lebensmittelpakete zusammenstellen für alle, die Unterstützung benötigen. Der Ramadan endet traditionell mit dem Fastenbrechfest Eid al-Fitr ist einer der wichtigsten muslimischen Feiertage.
21. Mai 2020  Die Woking-Moschee bietet einen 24-Stunden-Service an, der Bedürftigen Lebensmittelpakete anbietet. Spenden der Moschee, örtlichen Kirchen und Supermärkte halten diesen Service am Laufen und Menschen aller Glaubensrichtungen finden sich zusammen, um zu helfen. Mit großem Enthusiasmus unterstützen das auch der Graf und die Gräfin von Wessex.
14. Mai 2020  Prinzessin Eugenie und ihr Ehemann Jack Brooksbank packen für die Charity-Organisation "Salvation Army" ordentlich mit an. Auf Instagram schreibt die Queen-Enkelin zu einem Foto des Paares: "Als Gruppe von Freiwilligen halfen wir dabei, Lebensmittelwagen zu packen, die dann (...) an die äußerst wichtigen und dringend benötigten Lebensmittelbanken der Armee verteilt werden, die Tausende in ganz Großbritannien ernähren."

86

Queen Elizabeth teilt ein Foto mit Queen Mum

Die Queen gedenkt an diesem Tag ihrer 2002 verstorben Mutter, von der Bevölkerung liebevoll Queen Mum, †101, genannt. Unter einer Schwarz-Weiß-Aufnahme aus dem Jahr 1951 schreibt sie: "Muttertag ist eine Chance, allen Müttern und Betreuern zu danken und sie zu feiern, wo auch immer sie sein mögen."

Die schwierige Zeit, in der die Welt dieser Tage lebt, lässt sie auch an diesem Tag der Freude nicht außer acht - ist sie doch allgegenwärtig und wird gerade an einem Tag der Zusammenkunft umso deutlicher. "Heute mag ein anderer und schwieriger Tag sein für diejenigen, die normalerweise planen würden, Zeit mit ihren Müttern zu verbringen, da sie sich an die notwendigen Veränderungen und Störungen unserer normalen Routine anpassen müssen. Aber an all die Mamas überall, wir denken an euch und wünschen euch einen ganz besonderen Muttertag."

Familie Cambridge

Bei diesem Auftritt geraten Harry und Meghan fast in Vergessenheit

Prinz William und Herzogin Catherine mit ihren Kindern George und Charlotte
Ein echter Hingucker für die royalen Fans in diesem Jahr: Prinz William und Herzogin Catherine mit ihren Kindern George und Charlotte.
©Gala

Grußkarte von Prinz George wird zum Highlight am Muttertag

Prinz William, 37,  und Herzogin Catherine, 38, teilen auf ihrem Instagram-Account gleich mehrere Fotos - das der eigenen Familie ist neu für ihre Follower. Und so feiert das Paar eine ganze Reihe von Frauen, die ihr Leben bereichern bzw. bereichert haben. Herzogin Catherine, die inzwischen selbst dreifache Mutter ist, Prinz Williams Mutter, Prinzessin Diana, † 36, und zu guter Letzt Kates Mutter, Carole Middleton, 65.

Neben den schönen Aufnahmen, die stets die Mütter mit ihren Kindern zeigen, entzückt auch Bild Nummer vier die Herzen der Follower: ein Schnappschuss der Grußkarte, die Prinz George, sechs, seiner Mutter am heutigen Feiertag überreichte.  

Prinz Charles nimmt uns mit in seine Kindheitstage

Prinz Charles, 71, greift ebenfalls auf ein älteres Bild zurück. Zusammen mit seiner Mutter, damals noch Prinzessin Elizabeth, posierte er 1950 für eine Aufnahme im Garten des Clarence House. Mit wenigen Worten wünscht er allen einen schönen Muttertag, "besonders in einem Jahr, in denen Familien womöglich nicht beieinander sein können."

Prinzessin Eugenie: Sie feiert ihre "Mumma"

Prinzessin Eugenie, 29, setzt hingegen auf eine Mischung aktuellerer wie älterer Bilder und grüßt damit nicht nur ihre Mutter Sarah Ferguson, 60, sondern bedenkt auch "alle großartigen Mütter da draußen" mit mitfühlenden Worten.

Zu den vier Bildern, die sie mit ihrer "Mumma", aber auch mit ihrer Schwester, Prinzessin Beatrice, 31, sowie ihrem Ehemann Jack Brooksbank, 34, zeigen, schreibt die 29-Jährige: "Ich möchte alle Mütter feiern, die heute nicht bei ihren Kindern sein können, weil sie Leben retten oder Abstand halten, um sich selbst und ihre Kinder zu schützen. Heute und an jedem Tag sollten wir unseren Lieben sagen, wie sehr wir sie lieben und schätzen."

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Kein neues Bild von Baby Archie

Ganz anders machten es hingegen Prinz Harry und Herzogin Meghan. Statt, wie von vielen Followern erhofft, ein neues Foto von Baby Archie zu teilen, gab es lediglich ein Bild mit verschiedenen Bezeichnungen für Mütter.

Dazu schrieben der Sohn von Prinzessin Diana und seine Frau: "Egal, wie ihr eure Mutter nennt, an diesem Muttertag in Großbritannien ehren wir alle Mamas in der ganzen Welt, die jeden einzelnen Tag so viel leisten und nun mehr denn je."

Verwendete Quelle: Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals