VG-Wort Pixel

Royals | Herzogin Meghan + Prinz Harry Kritik wegen Charity-Besuch in US-Lernzentrum

Herzogin Meghan und Prinz Harry 
Herzogin Meghan und Prinz Harry betätigen sich in Los Angeles für den guten Zweck als Gärtner.
© Twitter/TheLeague_LA
Die Royals besuchen ein Lernzentrum für Vorschüler in Los Angeles. Auf Twitter melden sich deswegen kritische Stimmen.

Bei ihrem Charity-Einsatz präsentierten sich Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 39, am Montag (31. August) wahrlich bodenständig: Auf Fotos ist zu sehen, wie sie auf dem Boden knien und sitzen und unter anderem Petunien und kalifornische Wildblumen in die Erde setzen. Nach der Gartenarbeit lasen Harry und Meghan den Kindern Bücher über Gartenarbeit, Gemüse und Pflanzen vor. Ein Charity-Termin, der den beiden gute PR einbringt - aber wie so oft auch Kritik.

Extrawurst für Prinz Harry und Herzogin Meghan?

Der Besuch wird von Eltern in Frage gestellt, die aufgrund der Covid-19-Richtlinien die Schulen ihrer Kinder nicht betreten dürfen. Unter einen Post der Charity-Organisation, die das Bildungszentrum betreibt, schreibt eine Userin: "Ich konnte nicht einmal die Hand meiner Tochter halten und sie letzte Woche in die Schule bringen (...). Diese beiden tauchen einfach auf und brechen die Regeln, wann immer sie Lust dazu haben?" "Genau, ich kann meinem Kind gerade keinen Bleistift bringen. KEINE Besucher. Keine Ausnahmen", pflichtet eine andere bei.

Eine dritte Beobachterin meint: "Waren Sie nicht darüber besorgt, dass Harry seine Maske falsch trug,  so nah an kleinen Kindern? Wurden die Eltern / Erziehungsberechtigten dieser Kinder darauf hingewiesen, dass Sie sie gefährden werden?" Unzufriedenheit wird auch in diesem Kommentar deutlich: "Es ist nicht sicher, wieder zur Schule zu gehen, aber sicher, sich mit Fremden für eine Foto-Gelegenheit zusammenzutun."

Ein weiterer, harscher Tweet lautet: "Alle Kinder in Südkalifornien lernen online. Diese armen Kinder sind in der Vorschule, weil ihre Eltern wichtige [systemrelevante] Jobs haben. Und dann sind sie externen Leuten ausgesetzt, die für ein Foto in ihre Schule kommen (...)."

Royals lenken Aufmerksamkeit auf Charity-Organisationen

Fakt ist: Wann und wo immer Harry und Meghan auftauchen, wird berichtet. Dementsprechend lenkt das Paar mediale Aufmerksamkeit auf die wohltätigen Einrichtungen, Projekte, Programme et cetera, die es unterstützt. So finden sich unter dem Tweet über den Besuch auch einige Spendenangebote an das Lernzentrum. Hinter einer von vielen kritisierten "Foto-Gelegenheit" steckt somit auch ein Gewinn für die Charity. 

Die Assistance League of Los Angeles ist eine Organisation, die sich dafür einsetzt, das Leben benachteiligter Kinder in der Gemeinde zu verbessern. Im Pre Learning Center soll Schülern zwischen drei und fünf Jahren eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung geboten werden.

Verwendete Quellen:twitter.com/TheLeague_LA

jre Gala

Mehr zum Thema