VG-Wort Pixel

Royaler Nachwuchs Silbermünzen zur Geburt


Kinder, die am selben Tag wie Herzogin Catherines und Prinz Williams Baby zur Welt kommen, haben Glück: Ihnen steht ein silberner Penny von der staatlichen Münzprägeanstalt Royal Mint zu. Das Angebot gilt allerdings nur für Neugeborene in England

Das Geburtsdatum von Prinz Williams und Catherines erstem Kind dürfte nicht nur für Wettbüros, Paparazzi und Adelsfans interessant sein, sondern auch für viele werdende Mütter in England. Denn falls sie am selben Tag wie die Herzogin entbinden, können sie einen von insgesamt 2013 silbernen Pennys anfordern, die "Royal Mint" zur Geburt des adeligen Nachwuchses hergestellt hat. Das gab die staatliche Münzprägeanstalt in einer Mitteilung bekannt.

"Die Geburt des königlichen Kindes wird nicht nur für Ihre Hoheiten, den Herzog und die Herzogin von Cambridge, ein freudiges Ereignis sein. Es wird ebenso ein besonderer Tag für viele Mütter und Väter im ganzen Land sein, die sich über die Ankunft eines neuen Babys freuen. Darum wollten wir sie mit einem silbernen Penny an dem historischen Moment teilhaben lassen", sagte der Leiter der "Königlichen Münze", Shane Bissett. Auf dem Penny ist das Geburtsjahr 2013 sowie das Wappen des Vereinigten Königreichs zu sehen.

Je nachdem, ob das Baby ein Junge oder Mädchen ist, werden die Münzen in blauen oder rosafarbenen Säckchen aus Samt sowie einer passenden Karte verschickt. Eltern können sich auf der Facebookseite der Royal Mint dafür registrieren.

Silberpennys sollen Glück und Gesundheit bringen. Die "Royal Mint" würdigt wichtige Ereignisse bei den Windsors stets mit einer Münze. So wurden auch zu der Hochzeit von William und Kate im Jahr 2011 Gedenkmünzen produziert.

aze


Mehr zum Thema


Gala entdecken