Royale Hochzeit: Das TV-Filmglück von William und Kate

Der amerikanische Sender "Lifetime" hat einen ersten Trailer zu seinem großen royalen Schnulzenfilm rings um Liebe und Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton veröffentlicht. In den USA läuft der Film Mitte April

Auch wenn die beiden jungen Schauspieler Camilla Luddington Britin und Nico Evers-Swindell Neuseeländer sind: Die ganze Aufmachung der Geschichte, die der US-Sender Lifetime für sein "William + Kate"-Liebesfilmchen wählt, verspricht eine eher amerikanische Show. Dennoch werden am 18. April sicherlich viele Zuschauer mit Taschentüchern versehen vor ihrem Fernseher sitzen, um das schnell produzierte Spektakel mitzuverfolgen. Und sich damit für die elf Tage später in London stattfindende und weltweit von der BBC ausgestrahlte Hochzeit in Stimmung zu bringen.

Der US-Kabelsender ist sich des Erfolgs sehr sicher und macht aus der Austrahlung ein echtes TV-Event. Den Trailer gibt es beispielweise auf seiner Website derzeit nur zu sehen, wenn man auf eine sich entfaltende weißgoldene Einladung antwortet und sich damit im sozialen Netzwerk Facebook gleichzeitig als Fan des Projektes outet. Einige englische Zeitungen wie der "Telegraph" und die "Sun" ermöglichen zum Glück einen weniger komplizierten Blick auf die erste Minute Fernseh-Kate-und-William.

Und wer dann noch etwas Süßes in der Nähe des Fernsehsessels braucht: Der "Pontefract and Castleford Express", eine Tageszeitung aus der Region, in der eine englische Haribo-Fabrik steht, berichtet, dass das Unternehmen nach Bekanntwerden von Kate Middletons Haribo-Vorlieben eine eigene Hochzeitssorte entwickelt hat. "Hearts and Rings and other nice things" soll die Mischung heißen, die es zunächst nur in einem Laden in Kates Heimatstadt Bucklebury geben soll.

Erster Einminuten-Trailer zum TV-Liebesfilm über Prinz William und Kate

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals