Royale Geschenke 2016: Von Hundemantel bis Teddybär

Wer auf Queen Elizabeths Schreibtisch schaut, könnte da seit Juli einen silbernen Post-it-Halter entdecken. Dies ist nur eines der Geschenke, die 2016 an die Königin und die Mitglieder ihrer Familie gingen - und eines, das einen tatsächlichen Nutzen haben könnte

Queen Elizabeth mit einem eher symbolischen Geschenk: Dem Namensschild der neuen "Elizabeth"-Linie.

Von schmackhaft bis absurd: Wo immer die britischen Royals um Queen Elizabeth auftauchen, gibt es Geschenke. Mal sind es "nur" Blumen, mal etwas Süßes oder ein kleines Andenken an den Besuch. Manchmal darf es aber auch etwas mehr sein. Die Gaben, die 2016, im Jahr des 90. Queen-Geburtstages, übereicht wurden, sind so bunt wie ihre Hüte. Manches macht Sinn, wenn man an die königlichen Hobbys denkt. Mancher Hintergrund eines Präsentes erschließt sich auf den ersten und zweiten Blick dagegen nicht.

Aus Tuvalu übersandte man die Replik eines Kanus, das an einen Besuch der Queen 1982 erinnern soll. Hierauf war sie gefahren.

Wie in jedem Jahr wurde die Geschenkeliste der Royals vom königlichen Haushalt veröffentlicht und ist in den britischen Medien, beispielsweise in der "Dailymail" nachzulesen. Die übrigen Mitglieder der königlichen Familie, darunter Prinz William und Herzogin Catherine, wurden demnach 2016 ebenso reich beschenkt wie 2015. Besonders auf ihren Auslandsreisen gab es quasi bei jedem Stopp und auf jeder Station ein Andenken.

Prinz Harry, Herzogin Meghan + Baby Archie

Sie feiern Weihnachten 2019 ohne Queen Elizabeth

Prinz Harry, Herzogin Meghan + Baby Archie
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Baby Archie werden in diesem Jahr ohne die britische Königsfamilie Weihnachten feiern, wie der Palast verkündet.
©Gala

George und Charlotte bekommen immer etwas

William und Kate bekamen beispielsweise bei ihrem Trip nach Canada für ihre Kinder Charlotte und George Spiel- und Anziehsachen, aber auch ein Paket mit Cerealien.

Für die Queen und Prinz Philip gab es, als sie in Edinburgh einen Juwelier besuchten, einen silbernen Post-it-Halter. Sicherlich wird er einen Ehrenplatz auf dem königlichen Schreibtisch bekommen haben. Unter den Dingen, deren Sinn sich nicht direkt erschließt, ist ein Sack mit Salz von den British Virgin Islands, den die Elizabeth II. zu ihrem 90. Geburtstag bekommen hat. Die "Royal Canadian Mounted Police" überreichte ihr dagegen etwas, das gut angekommen sein dürfte: Aus Canada gab es nämlich ein Pferd namens Sir John.

Weil bekannt ist, dass die Queen ihre Hunde gerne verwöhnt, bekam sie für ihre Corgis und Dorgis gleich mehrfach Hundemäntel, darunter welche mit dem Wappen des Verwaltungsgebietes Windsor und Maidenhead. Die dürften ideal sein, wenn die rüstige Hundeliebhaberin mit ihren Vierbeinern um ihren Hauptwohnsitz in Windsor herum einen Spaziergang macht im englischen Winter.

Charles kann basteln

Dieser silberne Krug wird nicht in der Geschenkeliste auftauchen, er landet aber im Trophäenschank der Queen. Auch dieser dürfte reichlich gefüllt sein.

Prinz Charles wurde bei seiner Balkan-Reise laut Liste ein Modell von Mutter Theresa überreicht sowie ein Set, um sich eine eigene Puppe zu bauen. Ob der Thronfolger sich daran mit Ehefrau Camilla wohl mal probiert hat? Dazu könnte sich das Paar den Wein und Kaffee gegönnt haben, den Serbiens Kronprinz Alexander ihnen geschenkt hatte.

Prinz Harry reiste 2016 ebenfalls viel und konnte von seinen Trips etliches mit nach Hause bringen. Darunter Pfeffersoße und Kopfschmuck aus der Karibik. Für seinen Bruder William und Schwägerin Catherine gab es in Canada ebenfalls Nahrhaftes: Ahornsirup. Die Queen gilt offenbar als Freundin von Hochprozentigem: Aus Nordirland bekam sie Whiskey und Lachs. Cheers und wohl bekomm's!

Rückblick auf 2015

Prinz Charles, der mittlerweile zweifacher Großvater ist, besuchte 2015 Neuseeland und Australien - und kehrte von dort mit jeder Menge Präsente wieder, die seinen Enkelkindern George und Charlotte Freude machen dürften. Die beiden Mini-Royals zählen sowieso zu den am häufigsten Beschenkten bei den Windsors, obwohl sie selber ja noch gar nicht unterwegs sind.

England

Familie Windsor

15. September 2019  Happy Birthday, Prinzessin Anne! Die erste Tochter von Queen Elizabeth feiert heute ihren 69. Geburtstag. Auf diesem Bild aus dem Sommer 1951 war die königliche Familie mit Bruder Charles erst zu viert, Annes Mutter wurde zwei Jahre später zur Königin gekrönt. 
Prinzessin Anne, als älteste Tochter der Queen die derzeitige Princess Royal, ist heute selbst schon vierfache Großmutter. Vier bezaubernde Enkelinnen versüßen der leidenschaftlichen Reiterin Anne das royale Leben.
24. Mai 2019  Königin Victoria, die Ururgroßmutter von Queen Elizabeth wurde heute vor 200 Jahren im Kensington-Palast geboren.
Nach Victoria, hier auf einer frühen, nachkolorierten Fotografie von ca. 1890, wurde nicht nur ein ganzes Zeitalter benannt, die Monarchin saß fast 64 Jahren auf dem britischen Thron und damit nur wenige Jahre weniger als ihre Ururenkelin Elizabeth. Sie starb am 22. Januar 1901 und den Thron übernahm damit ihr ältester Sohn, König Edward VII.

251

Neben diversen Sporttrikots und Boxershorts für George bekamen Prinz William, Herzogin Catherine, Prinz Harry und Prinz Charles stellvertretend für Charlotte noch Stiefeletten, eine Wollmütze, eine Decke und einen Woll-Poncho. In Irland überreichte man dem Prinzen von Wales zwei gigantische Lollipops, ebenfalls für die Enkelkinder.

Etwas von den Elfen

Über manches kann der älteste Sohn der Queen sich auch selbst freuen: Er könnte zum Beispiel mit Ehefrau Camilla das Bumerang-Werfen üben. Oder sich von neuseeländischen Elfenstaub berieseln lassen, wenn er durch seine Gärten schlendert.

Geschenke aus Deutschland

England

Familie Windsor

15. September 2019  Happy Birthday, Prinzessin Anne! Die erste Tochter von Queen Elizabeth feiert heute ihren 69. Geburtstag. Auf diesem Bild aus dem Sommer 1951 war die königliche Familie mit Bruder Charles erst zu viert, Annes Mutter wurde zwei Jahre später zur Königin gekrönt. 
Prinzessin Anne, als älteste Tochter der Queen die derzeitige Princess Royal, ist heute selbst schon vierfache Großmutter. Vier bezaubernde Enkelinnen versüßen der leidenschaftlichen Reiterin Anne das royale Leben.
24. Mai 2019  Königin Victoria, die Ururgroßmutter von Queen Elizabeth wurde heute vor 200 Jahren im Kensington-Palast geboren.
Nach Victoria, hier auf einer frühen, nachkolorierten Fotografie von ca. 1890, wurde nicht nur ein ganzes Zeitalter benannt, die Monarchin saß fast 64 Jahren auf dem britischen Thron und damit nur wenige Jahre weniger als ihre Ururenkelin Elizabeth. Sie starb am 22. Januar 1901 und den Thron übernahm damit ihr ältester Sohn, König Edward VII.

251

2015 besuchte Queen Elizabeth mit Prinz Philip Deutschland und erhielt hier natürlich jede Menge kleinere (und größere) Aufmerksamkeiten. Offenbar wurde angenommen, die Monarchin oder ihr Prinzgemahl seien Marzipan-Liebhaber, denn von Bundespräsident Joachim Gauck gab es das Brandenburger Tor, nachgebildet aus dem süßen Material.

Queen Elizabeth in Deutschland

Ihr Besuch in Bildern

Tag 4  Im ehemaligen Konzentrationslager Bergen-Belsen legen Queen Elizabeth und Prinz Philip in Gedenken einen Kranz nieder.
Tag 4  In dem bewaldeten Gebiet machen Queen Elizabeth udn ihr Prinzgemahl einen Spaziergang.
Tag 4  Zurück in Berlin lädt der britische Botschafter zu einem Empfang in sein Wohnhaus ein.
Tag 4  Schauspieler Henning Baum und seine Frau Corinna sind auch eingeladen und dürfen die Queen treffen.

26

Für leichte Verwunderung sorgte außerdem ein Gemälde, welches der britischen Königin ebenfalls verehrt wurde. Es zeigt sie als junges Mädchen auf einem Pony, geführt von ihrem Vater George VI. Die Queen wurde in pink gemalt, ihr Vater in gelb und der Vierbeiner ist blau. Das fand die Beschenkte eine ungewöhnliche Farbe für ein Pferd ...

Knoblauch für Anne

Englands Prinz Charming

George feiert seinen 5. Geburtstag

Prinzessin Anne ist - neben Prinz Charles - das fleißigste Mitglied der Windsors, sie reist unermüdlich umher und quasi überall präsent. Womit man ihr allerdings eine Freude machen kann, scheint eher unbekannt. Als passionierte Reiterin würde sich die "Princess Royal" vielleicht über etwas für ihre geliebten Vierbeiner freuen. 2015 überreichte man ihr allerdings unter anderem ein Glas mit eingelegtem Knoblauch und das Brettspiel "Mindtrap" ("Fallgrube").

Eine bekam nichts

Ein Mitglied der Windsors hat laut der offiziellen Liste keine nennenswerten Aufmerksamkeiten erhalten. Die arme Unbeschenkte ist Prinzessin Alexandra, die Cousine der Queen, die allerdings regelmäßig Termine und repräsentative Aufgaben erfüllt. Aber vielleicht hat ihr Elizabeth II. ja zumindest ein Stückchen von ihrem Brandenburger Tor aus Marzipan abgegeben.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals