VG-Wort Pixel

Royale Geburtstage im April Jeden Tag ein Grund zum Feiern


In unserer Kolumne "Royals Inside" berichten wir über die Adelshäuser dieser Welt - heute über einen ganz speziellen Monat, in dem es bald noch ein royales Geburtstagskind gibt

König Philippe, Königin Margrethe, Queen Elizabeth und "Baby Cambridge" haben etwas gemeinsam. Und das ist nicht nur die royale Herkunft oder gemeinsame Vorfahren. Aber sie alle feiern im April Geburtstag.

Der April ist der royale Feiermonat schlechthin - und im nächsten Jahr kommt sogar noch ein Datum hinzu. Wie der "Kensington Palace" vor wenigen Tagen verlauten ließ, erwarten Prinz William und Herzogin Catherine ihr zweites Kind nämlich ebenfalls "im April".

Dieser Monat ist in puncto Geburtstage und Jubiläen im britischen Königshaus und bei den anderen königlichen Familien besonders dicht besetzt. König Philippe feiert am 15. April Geburtstag, Dänemarks Königin Margrethe und Großherzog Henri von Luxemburg beide am 16. Ihr niederländischer "Amtskollege" Willem-Alexander wurde am 27. April geboren. König Carl Gustaf (30.) und Königin Sofia von Spanien (29.) reihen sich ebenso in die Liste der April-Geborenen ein. König Willem-Alexander und König Philippe haben beide außerdem Töchter, die im selben Monat wie ihre Väter das Licht der Welt erblickten. Prinzessin Eléonore gehört zu den am 16. geborenen Royals, Prinzessin Ariane kam am 10. April auf die Welt.

Im April dürfte schon jetzt kaum ein Tag vergehen, an dem die Queen nicht eine Geburtstagskarte für Nichten, Neffen oder royale Verwandte aus dem Ausland schreiben muss oder zu einer Feier eingeladen wird. Ab nächstem Jahr kommt also noch ein neues Urenkelkind hinzu ... Die Monarchin selber wird am 21. April 2015 89 Jahre alt. Am selben Tag feiert übrigens Prinzessin Isabella von Dänemark, die Enkelin von Königin Margrethe, ihren achten Geburtstag. Zwei royale Hochzeitstage gibt es im britischen Königshaus ebenfalls: Prinz Charles und Herzogin Camilla haben am 9. April geheiratet, Prinz William und Herzogin Catherine am 29. Sicherlich wird aber die Geburt ihres zweiten Kindes mehr Aufmerksamkeit erregen als ihr immerhin fünfter Hochzeitstag.

Wenn "Baby Cambridge", die Nummer vier der Thronfolge, am Geburtstag seiner Urgroßmutter zur Welt käme, wäre das natürlich eine Sensation. Zwar würde seine Geburt nicht von der pompösen "Trooping the Colour"-Parade begleitet, die ja zu Ehren des Queen-Geburtstages immer erst im Juni stattfindet. Aber die doppelte Menge Salutschüsse wären dem neuesten Mitglied der Windsors an diesem Tag sicher - und das bekommt sonst nicht einmal die Queen!

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken