Prinz George: Daran merkt er, dass er anders ist als seine Geschwister

Auch wenn Prinz William und Herzogin Catherine ihre Kinder gleich erziehen wollen, merkt Prinz George besonders an einer Sache, dass er "ganz anders" ist als seine Geschwister.

Prinz George am Tag seiner Einschulung
Letztes Video wiederholen
Prinz George merkt nur in wenigen Momenten, dass er anders ist als Prinzessin Charlotte und Prinz Louis.

Prinz William, 38, und Herzogin Catherine, 38, möchten ihre Kinder Prinz George, sieben, Prinzessin Charlotte, fünf, und Prinz Louis, zwei, gleich erziehen und behandeln. Auch wenn George an dritter Stelle der britischen Thronfolge steht, soll er keine Sonderbehandlungen bekommen und sich nicht als zukünftiger König von England fühlen. Er soll  seine Kindheit in vollen Zügen genießen.

Prinz George: Er versteht, dass er sich von seinen Geschwistern unterscheidet

Auch wenn William und Kate alles Mögliche dafür tun, dass George nicht anders als seine Geschwister behandelt wird, gibt es doch wenige Momente, in denen nur George im Vordergrund steht und nicht seine jüngere Schwester oder sein jüngerer Bruder. Katie Nicholl verrät in einem Interview mit "OK", dass George durch bestimmte Termine merkt, dass er "herausgegriffen" wird. Was für Situationen das sind, erfahren Sie im Video.

Verwendete Quelle: Daily Mail, OK

Themen

Erfahren Sie mehr: