VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Wird Archie doch ein Prinz werden müssen?

Meghan und Harry sind aus dem Königshaus und Großbritannien verschwunden, um genau das zu vermeiden, was jetzt wieder fraglich ist: ein unbeschwertes Leben für Archie.
Mehr
Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan sind offiziell zwar keine Royals mehr und tragen ihre Titel lediglich formal, aber für ihren Sohn Archie könnte sich das Blatt noch einmal wenden. Wenn Queen Elizabeth stirbt, soll er ein Prinz werden.

Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 39, wünschen sich für ihren Sohn Archie, eins, dass er als Privatperson aufwachsen kann, wie seine Mutter. Doch eine Anordnung von König George V., dem Großvater von Queen Elizabeth II., 94, könnte diesen Wunsch des Paares zunichtemachen. Die Anordnung von George V., der von 1910 bis 1936 König des Vereinigten Königreiches von Großbritannien gewesen ist, legt sehr genau fest, welche Familienmitglieder die Titel Prinz und Prinzessin erhalten. Mit dem Tod der Queen würde Archie ein Prinz werden. Im Video erklären wir Ihnen, warum sich mit dem Tod der Queen Archies Leben ändern könnte.

Verwendete Quelle: "Finding Freedom: Harry and Meghan and the Making of a Modern Royal Family"

spa Gala

Mehr zum Thema